05.08.13

Sensoria Fitness-Socke: Fitness-Tracking über den Strumpf

9355347174_66cbdbe6b0_z

Heapsylon , eine Firma aus Redmond in den USA, beschäftigt sich mit Fitness- und Gesundheits-Gadgets. Auf Indiegogo möchten sie einen neuen Fitness-Tracker finanzieren lassen: einen Strumpf mit eingebauten Trainingssensoren.

Socke und Smartphone als Fitnesspartner

Fitness-Tracker - vor allem in Armbandform - haben wir in den letzten Wochen und Monaten bereits einige gesehen. Diese Tracker hatten aber einen entscheidenden Nachteil - sie bewerten das Training anhand von Schrittzahl und Geschwindigkeit. Dabei wird außer Acht gelassen, ob jemand richtig trainiert oder sich potentiell in Gefahr begibt. Fehler beim Laufen sind Grund für Schmerzen und Verletzungen. Diese möchte man mit der Sensoria Fitness-Socke vermeiden. Die Sensoren im Strumpf lesen aus, wie der Fuß abrollt und beim Laufen auftritt. Anhand dessen wird analysiert, ob man gesund trainiert.

Zur Socke gehört ein Fußclip, der die Daten der Sensoren ausliest und speichert. So muss man nicht zwingend sein Smartphone dabei haben, wenn man trainiert. Wenn man es aber dabei hat, verbindet es sich mit der stromsparenden Bluetooth-Funktion (ab iOS 6 und Android 4.3) des Geräts. Den Fußclip gibt es in vier verschiedenen Farben: Schwarz, Weiß, Rosa und Hellblau.

Die Daten werden direkt an das Smartphone übertragen und ausgewertet. Läuft man zu langsam oder zu schnell, bekommt man über die entsprechende App direkt einen Hinweis, sein Training zu korrigieren. Der Tracker kann aber noch mehr: Wenn man allein unterwegs ist und stürzt, kann man Notfallkontakte benachrichtigen lassen, damit sie zur Hilfe kommen.

Wer gerade erst mit dem Sport anfängt und kaum Motivation hat, sich zu bewegen, bekommt bei zu langer Inaktivität eine Benachrichtigung, dass es wieder Zeit wäre, etwas für die Gesundheit zu tun.

Die Strümpfe sind normal waschbar. Für 119 US-Dollar bekommt man ein Paar Strümpfe und einen Fußclip. Wer mehr Strümpfe möchte, kann für 59 US-Dollar drei zusätzliche Paar bestellen. Die Kampagne über Indiegogo läuft noch knapp zwei Wochen. Das Ziel von 87.000 Dollar ist inzwischen erreicht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!