13.06.10

Selbst umrührender Becher: Ein Lob der Faulheit

Rührender Becher - Malstrom im Becher (Bild: MM)

Der selbst umrührende Becher rührt nicht sich selbst, sondern seinen Inhalt auf Wunsch um.

Da fragt man sich manchmal schon, mit was man so am Tag seine Zeit verplempert. Schlafen. Essen. Katze belustigen. Arbeiten. Oder den Kaffee umrühren. Ich bin mir nicht sicher, ob es jemand schon mal gemacht, aber wieviel wertvolle Zeit für andere Dinge verschwendet man, in dem man seinen Kaffee oder Tee umrühren muss. Doch es naht Rettung.

Der Becher kann alles umrühren, was ihm die Quere kommt. Kaffee, Kakao, Tütensuppen, Tee, Cocktails. Wenn man letzteres aus einem Kaffeebecher denn trinken möchte.

Angetrieben wird der Quirl mittels zweier AAA Batterien, die für sorgenfreies Umrühren für mehrere Wochen sorgen soll. Man kann die Tasse auch mit ins Auto nehmen, denn es gibt einen Deckel mit dem sie verschliessen kann.

Der Traum aller faulen Menschen kostet 17.90 Euro und ist bei Mega Merchendise zu haben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer