Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.07.09

Schweizer Taschenmesser SwissFlash: Bringt Licht ins Dunkel

Victorniox SwissFLash Light

Raus aus dem Dschungel in den Büroalltag, auch hier kann Victorinox passende Taschenhelfermesser bieten.

Victorinox, der Hersteller der weltbekannten Schweizer Taschenmesser, versucht sich mit den neuen Modellen SwissFlash und Swiss Flash Light auch im Geschäftsbereich. Statt auf brachiale Gewalt mit Säge und scharfer Klinge, setzen die Schweizer im 21. Jahrhundert auf Bürohengste und Powerpoint. Victorinox hat eine lange Tradition in den Taschen der Welt. Kaum einer kennt nicht die Traditionsmarke, die unter anderem Uhren und Messer vertreibt. Und das betrifft nicht nur Männer.

Mit Nagelschere und Feile läßt sich auch die Frau von heute erfreuen. Jetzt kommen auch die Büroarbeiter auf ihre Kosten. Die neuen Modelle SwissFlash haben einen abnehmbaren USB-Stick mit 16GB und Schreibschutz. Für die Powerpoint-Willigen gibt es einen roter Laser (SwissFlash) und Workaholics können sich für das SwissFlash Light entscheiden,um auch nach Feierabend mit dem 18 cd hellen Lichtlein nach Hause zu finden. Der Kugelschreiber für wichtige Notizen ist bei allen Modellen dabei, außer Alu. Wer statt auf Daten lieber auf Körperhygiene setzt, kann sich für die Maniküre-Variante entscheiden. Dann bekommt man eine kleine Schere nebst Feile und Winzmesser zum Laser. Die Vielflieger-freundliche Flight Version verzichtet auf die spitzen Helferlein.

Nicht größer als ein handelsüblicher USB-Stick findet der treue Begleiter an fast jedem Schlüsselbund Platz. Dafür sorgt nicht zuletzt auch die edle Alu-Variante. Ein Geheimnis bleibt noch: Wieso ist das Lämpchen grün, wenn der Schreibschutz aktiv ist?

Das Messer SwissFlash gibts mit 2 oder vier oder gar 16GB Speicher - SwissFlash

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer