13.01.10

Sanyo Xacti VPC-CS1: Full-HD-Diät

Sanyo Xacti VPC-CS1: Full HD in Pistolenformat (Bild: Sanyo)

Kleiner und leistungsfähiger funktioniert auch bei Full-HD-Camcordern. Die Xacti VPC-CS1 von Sanyo stellt das unter Beweis.

Die Reihe der Xacti Kameras von Sanyo wird auf der Website des Herstellers unter dem Menüpunkt "Dual Kameras" geführt.

Wie bei einem üblichen Camcorder geht es dabei eher um das Aufnehmen von Videos, wobei auch Fotos möglich sind. Mit einer Tiefe von noch weniger als 27 Millimetern will der Hersteller wörtlich "neue Maßstäbe setzen". Die Leistung des Camcorders soll natürlich nicht zu kurz kommen, wobei Sanyo bei der VPC-CS1 augenscheinlich auch in besonderem Maße auf das Äußere setzt. Das Konzept dürfte auch aufgehen, denn das Erscheinungsbild der VPC-CS1 ist schon etwas besonderes.

Die genauen Abmessungen der Xacti VPC-CS1 belaufen sich laut Hersteller auf 62,5 x 26,8 x 123,5 Millimeter. Es handelt sich also durchaus um einen PocketCamcorder für Unterwegs. Dank des CMOS-Sensors lassen sich Videos in Full HD 1080i (1.920 X 1.080 Pixel) aufzeichnen. Bilder bestehen bei der VPC-CS1 aus 8 Megapixeln.

Um weit entfernte Objekte etwas "heranzuholen" ist ein 10fach Advanced Zooman Bord. An der Seite des Pistolenähnlichen Camcorders befindet sich das 2,7 Zoll große Display, welches sich um 285 Grad drehen lässt. Gespeichert werden alle Videos im MPEG-4 AVC/H.264-Format, welches sich auf einer SDHC-Karte ablegen lässt. Außerdem steht auch die Verwendung von Eye-Fi-SD-Karten zur Verfügung. In den Farben silber, pink und schwarz ist die Sanyo Xacti VPC-CS1 für 329 Euro ab Februar verfügbar.

via Sanyo

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!