Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.04.09

Sanyo CY-SPG226: Akku Radler mit großer Reichweite

Sanyo CYSPG226 - Nie mehr strampel [Bild: Sanyo]

Sanyo, sonst eher aus anderen Technik-Branchen bekannt, zeigt mit dem CY-SPG226 ein Elektro-Fahrrad mit großer Reichweite.

Es gibt ja so ein paar Dinge, die man immer wieder gerne erzählt. Von der harten Jugendzeit zum Beispiel, als man immer mit der Fahrrad zur Schule fahren musste. Immer bergauf, immer mit Gegenwind und Schneeregenhagel, immer mit dem 54 Kilo schweren Tornister auf dem Rücken. Auch auf dem Rückweg! Sollte sich das Sanyo CY-SPG226 als Fortbewegungsmittel durchsetzen, wird man seinen Kindern so schöne Geschichten nicht mehr erzählen können.

Auf der anderen Seite ist so ein Elektrofahrrad auch was nettes. Gerade, wenn man mal einen Berg hoch muss, oder der Wind wirklich nervt, kann so ein Elektromotor helfen. Allerdings wird man den Motor auch schon allein deswegen benötigen, weil das Fahrrad satte 32 Kilo wiegt. Die wollen ja auch irgendwie bewegt werden.

Schaltet man den Elektrobetrieb aus, strampelt man also gleich ein paar Kilo den Berg hoch, was der Fitness ja durchaus hilfreich ist. Ist der Akku leer, muss man das Rad rund 3.5 Stunden an den Strom hängen. Dafür soll allerdings dann auch Saft für 85 Kilometer in der Batterie stecken.

Leider gibt es das Rad nur in Japan, aber wer des japanischen mächtig ist, kann es bei nikkei trendy mal mit einem Bestellvorgang versuchen. Das Rad kostet umgerechnet 1200 Euro.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer