09.01.07

Sansa Express: Der bessere Shuffle?

Der Festspeicher-Konzern Sandisk macht an der CES seine Absichten manifest, mit Mediaplayern in allen Formfaktoren der übermächtigen Konkurrenz von iPod und Zune (najaaa...) den Rang abzulaufen - und wird mit jedem vorgestellten gerät überzeugender.

Apples kleinster iPod namens Shuffle hat zwar den Formfaktor vom USB-Stick auf einen Ansteck-Clip gewechselt, hat aber noch immer keinen Bildschirm zur Kontrolle der abgespielten Musikstücke - Sandisks "Express" dagegen sieht aus wie der alte Shuffle, hat aber ein paar beeindruckende Verbesserungen gegenüber dem Apple-Stick.

Zunächst weist der 1-Gigabyte-Player ein kleines organisches Display (OLED) auf, mit dem man die Playlist betrachten und Musikstücke gezielt auswählen kann; ausserdem verfügt er über einen Micro-SD-Schlitz, in den man die derzeit verfügbaren Micro-Speicherkärtchen (am besten von Sandisk...) bis 2 Gigabyte stopfen kann und damit eine ganz gehörige Kapazität erreicht. Und wer damit nicht zufrieden ist, der schaltet ganz einfach um auf Radio: Einen FM-Empfänger hat Sandisk dem Winzling auch noch verpasst.

Der Spass kostet noch dazu mit 60 rund 10 Dollar weniger als Apples Shuffle und sieht nicht viel schlechter aus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!