Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.04.07

San Francisco - LA in 60 Minuten...

Ich bin sicher, das hier ist längst über alle Europäischen TV-Sender gegangen: Frankreichs TGV hat den Geschwindigkeitsrekord für Überland-Züge mit 574.8 Stundenkilometern gebrochen. Dass dafür spezielle Loks und eine eigens präparierte Strecke ausserhalb von Paris nötig waren, ist Nebensache.

Wirklich. Denn was mich hat nachlesen lassen, war Gizmodos Zusatz, wonach Arnold der Österreicher eine Delegation zu dem Rekordversuch geschickt hat, die ihm im heimischen Sacramento (wohin der Goubernator jeweils per Jet von Los Angeles pendelt) Bericht erstatten sollen - Kalifornien träumt nämlich seit Jahren von einem Hochgeschwindigkeitszug.

Und mich macht das ganz kribbelig: Bei dem neuen Rekordtempo würde die Zugreise von San Francisco nach LA etwas mehr als eine Stunde beanspruchen. Heute dauert die Fahrt mit Amtrak nach Fahrplan glaub rund 9 Stunden und in Realität meistens etwa 12. Eine Stunde braucht der rostige "Caltrain" von San Francisco nur schon ans Südende der Bucht nach San Jose. Dann wiederum bemerkt ein Kommentator wohl ganz zu recht: "Erdbeben, Superschnellzug - Hochgeschwindigkeit, Erdbeben - irgendwas passt da nicht so ganz." Mist. Stimmt.

Und dann gibts da noch einen gedanken: Wenn die Franzosen überland 575 kmh hinkriegen, wie schnell wird dann wohl erst die "Swissmetro" in ihrer Vakuum-Röhre von Genf nach Zürich sein? 10 Minuten, vorausgesetzt, die Bahngesellschaft verzichtet auf den Halt in Bern...

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer