30.08.10

Samsung Wave 723: Bada kommt in Mode

Samsung Wave 723

Samsung feilt weiter an der eigenen Bada Plattform und bringt mit dem Wave 723 ein Mittelklasse Handy auf den Markt.

 

Braucht die Welt noch ein weiteres Betriebssystem für Handys? Wenn es nach Samsung geht, lautet die Antwort: Unbedingt! Neben iPhoneOS, Android, WebOS, Windows und Symbian soll sich Bada als weitere Plattform etablieren. Auf der einen Seite scheint es Quatsch zu sein, seine Kunden noch mehr zu verwirren, auf der anderen Seite bleibt man mit einer eigenen Plattform auch unabhängig von den Ideen fremder Entwickler, was ja durchaus seine Vorteile hat. Samsung pusht die Bada-Plattform jetzt mit dem neuen Mittelklasse-Handy Samsung Wave 723 .

Das Wave 723 hat ein 3.2 Zoll Display mit Touchscreen und einer nicht näher benannten Auflösung. Ich vermute mal, dass sie bei dem kleinen Display zwischen 320 und 400 Pixeln liegen wird. Es hat WLAN und Bluetooth 3.0, danach ist allerdings schon Schluss. Ob es wenigstens a-GPS gibt, verrät Samsung nicht.

In der Bada-Plattform gibt es eine Verknüpfung zu den gängigsten Social Media Plattformen wie Twitter und Facebook, so dass man mit seinen Freunden immer verbunden ist. Die Bilder der 5MP Kamera können so auch direkt ins Netz gestellt werden.

Auch der Preis stimmt, das Samsung Wave 723 kostet etwas über 200 Euro. Bleibt die Frage, ob man mit einem Mittelklasse Android Telefon am Ende nicht besser bedient ist, weil man es mittels Apps viel besser auf die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!