Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.06.10

Samsung SP-H03: Handteller-Projektor

Samsung Projektor SP-H03: Passt in eine Hand

Samsungs Pocket-Beamer SP-H03 wirft ein Bild von 80 Zoll Diagonale an die Wand, hat aber in der Tasche des Jacketts Platz.

Die Präsentation im Jackett, den Feierabend-Spielfilm im Grossformat in der Hosentasche: Winzige LED-Projektoren machen längst den Grossbildschirm-Notebooks Konkurrenz.

Samsungs handtellerkleiner SP-H03-Beamer soll sein Bild mit einer Diagonale von bis zu zwei Metern an die Wand werfen:

Bei einer WVGA-Auflösung von 854 x 480 Pixel im 16:9-Format sollte man zwar wohl nicht zu dicht an der Projektionsleinwand sitzen - und eine solche ist ratsam, weil der Micro-Beamer mit 30 ANSI-Lumen auch nicht gerade eine grosse Leuchte ist.

Was ihm an Bildwurf-Stärke fehlt, macht er dafür wieder mit den kleinen Abmessungen wett: Der Projektor ist grade mal 70 x 27,5 x 70 mm (ohne Akku) klein und wiegt 140 Gramm.

Trotzdem soll er mit einer Akkuladung die typische Sitzungs- und Kinofilmlänge von 2 Stunden durchhalten. Solange man nicht grade einen Actionstreifen angucken will, geht das sogar ohne Net- oder Notebook oder iPhone. Der Samsung Beamer SP-H03 bietet ein ganzes integriertes Gigabyte Speicherplatz und kann gängige Office-Dokumente und auch einige Videoformate direkt abspielen.

 

Der Ton wird dabei über eine 3,5mm-Klinke wiedergegeben, ausserdem verfügt der SP-H03 über einen VGA-Anschluss, der auch Komponenten-Video-Signale schluckt, einen Composite-Video-Anschluss und eine Mini-USB-Schnittstelle.

Wer mehr Speicher braucht, dem steht in dem kleinen Beamer auch noch ein MicroSD-Kartenslot für bis zu 16GB zur Verfügung.

Der Samsung SP-H03 kommt im August in den Handel und soll knapp dreihundert Euro kosten - fünfzig Kinoeintritte, und man ist dabei.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer