01.05.09

Samsung SMX-C14/C10: Der Spatz in Hand

Samsung SMX C14 - Camcorder mit 16GB Speicher

Der Samsung SMX-C14 Camcorder ist klein, leicht und hat ein neues Design.

Ich bin ja eher ein Fotomensch. Videos interessieren mich nicht wirklich. Die Videofunktion meiner kleinen Digicam habe ich genau einmal in zwei Jahren ausprobiert. Was auch daran liegt, dass die Qualität nicht so gut ist, ich aber keine Lust habe, noch ein Gerät mit in den Urlaub zu schleppen. Mittlerweile sind Kameras aber angenehm klein geworden und sehen zu dem auch noch gut aus:

Das Design des neuen Samsung SMX-C14 Camcorder finde ich eigentlich schon mal gelungen, allerdings hat die Kompaktheit einer Kamera oft auch so ihre Nachteile. Die Bedienungsknöpfe werden auch kleiner und sind damit oft nur schwer zu erreichen.

Samsung umgeht das Problem einigermaßen, in dem man weitesgehend auf Einstellungsmöglichkeiten verzichtet und dafür größe Knöpfe einbauen kann. Damit die Bilder auch was werden, gibt es die Active Angle Lens, ein System mit dem die Kamera ruhiger in der Hand halten kann, wie man auf dem Bild sieht.

Der ausklappbare Bildschirm hat eine Größe von 2.7-Zoll, einen 10-fach Zoom und sie verfügt über die "intelli-studio" Software, die sich auf der Kamera befindet. Einmal über USB mit einem Rechner verbunden, lassen sich die Filme ohne die weitere Installtion einer Software bearbeiten. Uploads zu You Tube werden mit einem Klick erledigt.

Die SMX-C14 hat 16GB Speicher, die C10 kommt nur mit einem SD-Slot daher. Ab Juli sollen die Kameras im Handel sein, einen Preis hat Samsung noch nicht mitgeteilt.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!