Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.06.09

Samsung R720: Darf es etwas mehr sein?

Samsung R720 - Volle Tatstatur und Duo Core CPU (Bild: Samsung)

Mit dem Samsung R720 möchten die Koreaner den Markt etwas in Bewegung bringen.

Laptos mit großen Displays liegen durchaus im Trend, denn sie dienen als Ersatz für sperrige Desktop-Rechner. Wenn einen die Akku-Leistung nicht allzu sehr interessiert, dann bekommt man auch einen Rechner, dessen Prozessor sich nicht verstecken muss. Samsung hat für diese Art von Rechner die R-Linie, die nun mit einem Modell erweitert wird. Der R720 ist mit einem 17.3 Zoll breiten Display ausgestattet, das in 16:9 ausstrahlt. Die Auflösung sollte wie beim Vorgänger R710 1920 x 1200 Pixel betragen, also eine FullHD Auflösung haben.

Angetrieben wird der Rechner von einem Centrino 2 Chipsatz, wobei Samsung noch nicht genau sagt, welcher Satz das ist. Aber im Moment tut sich zwischen den Core Duos eh nicht so viel und AMD hat keine Alternative im Kasten.

Bei so einem großen Bildschirm hätte man dann gerne auch eine gute Grafikkarte, und Samsung verbaut die ATI Mobility Radeon HD4650 mit 512 MB, bzw. 1 GB.

Dazu gibt es natürlich den üblichen Standard, also WLAN im n-draft, eine Webcam und anderen Schnickschnack. Ab Juli soll der Rechner hier zu bekommen sein, dann für einen Preis von rund 850 Euro. Den Vorgänger, den R710 gibt es aber noch bei Amazon.

Update: Jetzt ist auch das R710 erhältlich.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer