26.03.10

Samsung Galaxy S: Neuer Anlauf von Samsung

Samsung Galaxy S - Mit allen Schikanen und AMOLED (Bild: Samsung)

Mit dem Samsung Galaxy S erscheint demnächst ein weiteres Handy mit Android 2.1 auf dem deutschen Markt.

 

So richtig kann sich Samsung auch nicht entscheiden, auf welches Betriebssystem sie setzen wollen - also verbauen sie alle. Samsung ist sehr früh auf den Android-Zug aufgesprungen, hat aber auch gleichzeitig mit "Bada" ein eigenes Betriebssystem entwickelt, dessen Nutzen sich auch erst mal zeigen muss.

Nun legt Samsung in Sachen Android nach und will mit dem Galaxy S und seinem Super-AMOLED-Bildschirm an die Spitze der Smartphone-Welt gelangen.

Die technischen Daten klingen nicht schlecht. Der neue AMOLED soll besonders scharf und brillant sein und die Auflösung des 4Zoll großen Bildschirms beträgt 800x400 Pixel. Dort bedient man auch über die Touchwiz-Oberfläche das gesamte Handy, eine feste Tastatur gibt es nicht.

Gerade bei letzterem bin ich doch mal gespannt, weil Android 2.1 mit dem neuen Homescreen-Design eigentlich einen guten Schritt nach vorne gemacht hat. Ob Samsung da eine bessere Lösung vorstellen kann?

Bei der Taktgeschwindigkeit der CPU gibt Samsung "1GHz" an, verschweigt aber den Hersteller des Prozessors. Vermutlich wird es der übliche Snapdragon von Qualcomm sein, der schon in HTCs Nexus One und anderen neuen Geräten zum Standard geworden ist.

Die restliche Ausstattung ist dann wieder wie gewohnt: Eine 5MP Kamera, eine zweite für Videotelefonie, WLAN, Bluetooth (aber schon 3.0!) und GPS sind verfügbar. Was Samsung leider nicht verrät, sind die Leistungsdaten des Akkus.

Ab dem Sommer soll das Handy in Deutschland auf den Markt kommen. Einen Preis gibt es noch nicht, aber ich tippe mal auf rund 450 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!