01.08.11

Samsung Galaxy R: Abgespeckte Galaxie

Samsung Galaxy R - Galaxy für die Mittelklasse (Bild: Samsung)

Das Samsung Galaxy R ist eine leicht abgespeckte Version des Bestsellers Galaxy S II, das im mittleren Preissegment angesiedelt sein wird.

 

Sage und schreibe fünf Millionen Exemplare des Galaxy S II hat Samsung seit dem Verkaufsstart des Smartphones weltweit verkauft. Damit hat man die eigenen Rekorde aus der Vergangenheit locker geschlagen und offenbar steht Samsung der Sinn nach mehr. Daher hat man nun eine Galaxy-Version vorgestellt, die in Sachen Ausstattung nicht ganz auf dem Niveau des großen Bruders liegt, was die meisten Käufer aber nicht stören wird. Denn die Änderungen sind eher marginal und unter der Haube steckt die bekannte Technik.

Auffallend ist zunächst, dass man beim Display nur ein SuperLCD bekommt, statt dem deutlich brillanteren Super AMOLED, das im S II verbaut ist. Das bedeutet auch, dass der Stromverbrauch des Displays etwas höher ist. Eine weitere Änderung betrifft die Kamera auf der Rückseite des Handys. Dort gibt es statt acht nur fünf Megapixel, was sich aber wohl verschmerzen lässt. In Sachen Video schafft die Kamera 720p-Aufnahmen.

Im Übrigen hat Samsung dem Mittelklassemodell weitgehend die Technik des S II spendiert: Den Nvida-Tegra-2-Prozessor gibt es ebenso statt des Exynos 4210 Prozessors gibt es einen Tegra2 Chip, aber die HSDPA+-Technologie, die bis zu 21 Mbps Download erlaubt, ist dabei. Diese, eher theoretische Zahl, wird man in den überlasteten Funkzellen aber eher selten erreichen. Samsung setzt auf die neue Android Gingerbread Version (2.3.4) verschlimmbessert diese aber wie üblichen mit einem eigenen GUI.

Das Smartphone wird schon Ende Juni auf den Markt kommen ist auf Ende Juli angekündigt worden, der Preis soll bei ca. 400 EUR liegen.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!