18.12.12

Samsung Galaxy Grand: Groß ist nur das Display

Samsung hat das Smartphone Galaxy Grand vorgestellt. Mit einem 5,0-Zoll-Display ist es noch größer als das Galaxy SIII, aber schlechter ausgestattet. Viele Konkurrenten dürften dennoch neidisch auf Prozessor, Akku und Frontkamera schielen.

 

Kürzlich fiel mir mein altes iPhone 3GS noch einmal in die Hände und ich wunderte mich, wie klein es eigentlich ist. Eins haben die meisten Smartphones gemeinsam, die ich in letzter Zeit testete: Sie werden immer größer. Das ist auch bei Samsungs neuem Modell "Galaxy Grand" der Fall. Groß ist hier vor allem das Display, das 5,0 Zoll misst. Hier ein kurzer Vergleich mit den Daten des Vorbilds Galaxy SIII:

  • Galaxy Grand Galaxy SIII

  • Screen: 5,0 Zoll 4,8 Zoll
  • Auflösung: 800 x 480 px 1.280 x 720 px
  • Maße (H/B/T): 143,5 x 76,9 x 9,6mm 136,6 x 70,6 x 8,6 mm
  • Prozessor: 1,2 GHz Dualcore 1,4 GHz Quadcore
  • RAM: 1 GB 1 GB
  • Interner Speicher: 8 GB (erweiterbar) 16 GB (erweiterbar)
  • Betriebssystem: Android 4.1.2 JellyBean 4.0 Ice Cream Sandwich
  • Hauptkamera: 8 Megapixel 8 Megapixel
  • Frontkamera: 2 Megapixel 1,9 Megapixel
  • Akku: 2.100 mAh 2.100 mAh
  • Bluetooth: 4.0 4.0

Auf Wunsch packt Samsung eine Dual-SIM-Funktion noch obendrauf, dann nennt sich die Version "Galaxy Grand Duo". Optisch wirkt das Galaxy Grand wie ein Zwischending aus Galaxy SIII (4,8 Zoll) und Galaxy Note 2 (5,5), was auch von den Abmessungen her in etwa passt.

 

Das Galaxy Grand hat einen schwächeren Prozessor als das SIII, der Akku mit gleicher Ladungsmenge dürfte bei dem größeren Display weniger lange durchhalten. Auch der interne Speicher ist mit 8 GB nicht gerade üppig bemessen. Über Services für das Phone oder besondere Kamera-Eigenschaften schweigt Samsung sich aus. Auch einen Preis, der das alles rechtfertigen könnte, nannte man noch nicht.

Ein Riese, der kein Basketball spielen kann

Großer Schwachpunkt und fast schon Ausschlusskriterium dürfte die Display-Auflösung sein: 800 x 480 Pixel wirken bei 5 Zoll beinahe absurd, schaut man sich an, dass die Konkurrenz bei gleicher Screengröße bereits an Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) arbeitet. Ob man ein Smartphone mit Full-HD-Display wirklich braucht, sei dahingestellt, 720p (1.280 x 720 Pixel) sollten es aber heute schon sein. Denke ich an das Galaxy Grand, habe ich das Bild eines 2,10-Meter-Hühnen vor mir, der zwar groß und kräftig ist, aber kein Basketball spielen kann. In die Schulmannschaft wählt man ihn, aber dann verliert man.

Alles in allem ist das Galaxy Grand also vor allem das: groß. Die Eigenschaften sind aber nur gleich gut oder schlechter als die des Galaxy SIII. Bis auf die Auflösung habe ich allerdings kaum etwas gesehen, was ich für kritikwürdig halte. Einen Akku mit 2.100 mAh hätten viele Konkurrenten gerne, eine Frontkamera mit 2 Megapixeln einen Dualcore-Prozessor mit 1,2 GHz, Android "Jelly Bean" und Bluetooth 4.0 auch. Und zum Vergleich: Selbst das Highendgerät Nexus 4 hat in der Standardversion nur 8 GB Speicher. Wem die geringe Auflösung also nichts ausmacht, der kann mit seinem Riesen durchaus glücklich werden. Wahrscheinlich hat Samsung das Galaxy Grand vor allem für Schwellenmärkte vorgesehen.

Bildquelle: Samsung Tomorrow

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!