06.01.12

Samsung DA-E750/E670: Röhrenverstärktes Airplay

Samsung DA-E670 {pd Samsung;http://samsung.de/de/news/ces_pressemappe_2012.aspx}

Audiophilisten aufgepasst: Samsungs neues Audio-Dock kombiniert Airplay mit einem Röhrenvorverstärker. Samsungs Galaxy S-Serie und Apples iDevices sollen so auch audiophilen Naturen ein besonderes Musikerlebnis ermöglichen.

In Vorfreude auf die kommende Woche startende Consumer Electronics Messe CES in Las Vegas kann sich auch Sangchul Lee, Samsungs Senior Vice President, nicht mehr zurück halten und kündigt vorab schon zwei Sahnestücke an. Als ginge es darum, Apples leicht euphorische Rhetorik zu imitieren verkündet der SVP, die zwei neuen Audiodocks würden den Nutzern ermöglichen, «crystal clear, rich sound» zu geniessen, «regardless of the portable device they store their music on.» Und so wird Samsung in Las Vegas die neuen Audio-Docks DA-E670 und DA-E750 der gespannten Öffentlichkeit vorstellen.

Samsung DA-E670 {pd Samsung;http://samsung.de/de/news/ces_pressemappe_2012.aspx}Das DA-E670 ist ein Audio-Dock für die hauseigenen Samsung Galaxy S-Geräte und darüber hinaus auch für Apples iDevices. Samsung verspricht eine «superb listening experience» während dessen das angeschlossene Gerät auch geladen werden kann. Mit seiner kompakten Bauform und dem darin integrierten Subwoofer, angetrieben von einem Verstärker mit einer Gesamtsystemleistung von rund 40 Watt, verspricht Samsung ein kräftigen Klang mit verbesserter Basswiedergabe im Vergleich zu konventionellen Audio-Docks. Musik findet über einen AUX-Eingang, per USB oder Bluetooth, das Samsung-eigene All-Share-Verfahren oder Apple's Airplay den Weg in das Audio-Dock und darüber hinaus hilft eine einfache Fernbedienung bei der Steuerung des DA-E670.

Interessanter wird es bei dem DA-E750:Entspricht die grundlegende Austattung dieses Docks derjenigen seines ungleichen Zwillings DA-E670, lassen hier möglicherweise die inneren Werte Audiophile Kabelhasser aufhorchen: Samsung bietet mit dem DA-E750 sein erstes Audio-Dock mit einem Vakuumröhren-Vorverstärker an und verspricht sich hiervon ein reines Hörerlebnis, welches jedem Audiophilen Freude machen soll.

Wie aber verträgt sich MP3 mit einem Röhrenverstärker? Bedenken sind nicht unangebracht, jedoch zu relativieren, angesichts der Unterstützung diverser verlustfreier Audio-Formate und der mittlerweile erfolgten Akzeptanz von AirPlay und digitaler Musikdateien im HighEnd-Bereich.

Letztendlich sorgt aber wiederum ein konventineller Endverstärker für die Befeuerung dieses 2.1-Systems mit einer Gesamtsystemleistung von rund 100 Watt. Audioeingänge gibt es reichlich: ein USB- und ein Composite-Eingang stehen bereit um kabelgebunden Musik zu empfangen. Drahtlos können Mobilgeräte, wie schon bei dem Schwestermodell DA-E670, per Bluetooth, AllShare oder Airplay ihre Musik zu den Röhrensockeln liefern.

Über das Datum der Verfügbarkeit und den dann zu zahlenden Preis gibt Samsung derzeit leider noch noch keine Informationen bekannt.

Zur Pressemeldung von Samsung geht es hier: SAMSUNG Previews New Line Of Audio-Docks

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!