Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.03.10

Samsung B5722 Dual-SIM: Zwei Nummern ohne UMTS

Samsung B5722

Mit dem Samsung B5722 kommt ein Handy auf den deutschen Markt, das zwei SIM-Karten schluckt.

Es gibt nicht wenige Menschen, die mittlerweile zwei Handys mit sich rumschleppen. Eins fürs Geschäft, eins für private Angelegenheiten, oder eins für den Ehemann und eins für den Lover, oder... Es gibt durchaus Gründe, zwei Nummern zu haben. Da Handys mittlerweile günstig und Prepaid-Karten noch billiger sind, ist das ja auch bezahlbar.

Nervig sind indes die beiden taschenausbeulenden Geräte, die Griffe nach dem falschen Handy, wenn eines klingelt, das Mitschleppen von zwei Ladegeräten und so vieles mehr. Eine mögliche Lösung bieten Geräte wie das Samsung B5722.

Das Handy hat ein 3.2 Zoll Touchscreen, der eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln bringt. Das Samsung B5722 hat eine Kamera mit 3,2 MEgapixeln, Bluetooth und - immerhin - einen FM-Tuner zum Radiohören. Das war es aber schon in Sachen Ausstattung.

Dass das B5722 auf Gespräche und nicht auf Datenverkehr ausgerichtet ist, wird auch endgültig deutlich wenn man erfährt, dass das Samsung kein UMTS-Modul aufweist, so dass beide SIM-Karten nur im GSM-Betrieb laufen.

Damit reduzieren sich die Einsatzarten des Telefons erheblich. Dazu kommt der Preis von 290 Euro, der angesichts der schmalen Ausstattung etwas hoch erscheint.

Das Handy ist ab April in Deutschland zu haben

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer