06.09.08

Salling Media Sync: Handys mit iTunes verbinden

Salling Media Sync trickst iTunes aus

Mit Salling Media Sync kann man auch Handys, die nicht von Apple kommen mit iTunes synchronisieren.

iTunes ist immer noch klarer Marktführer in Sachen digitalen Musikeinkauf und daher auf vielen Macs und PCs zu finden. Doch nicht jeder, der iTunes nutzt, hat auch ein iPhone, mit dem man seine Musik bequem synchronisieren kann. Diese Funktion behält Apple natürlich seinen Geräten vor. Abhilfe will jetzt die Software Salling Media Sync schaffen, die zumindest einige Handys mit der iTunes Bibliothek synchronisiert:

Salling Media Sync existiert für MacOs und Windows und soll sich quasi zwischen iTunes und das Handy legen. Verbindet man das Handy mit dem Rechner, muss man die Salling Media Sync aufrufen und kann nun die gewünschten Synchronisationsaufgaben starten. Dabei kann man natürlich auswählen, welche Bereiche man erneuern möchte, ohne jedes Mal alle Daten neu aufspielen zu müssen.

Nicht kopiert werden DRM-<s>verseuchte</s> geschützte Titel, da diese sowieso nicht auf einem Fremdhandy abgespielt werden können. Auch funktioniert es noch nicht mit allen Mobiltelefone, aber der Hersteller hat eine Liste mit den von Salling Media Sync unterstützten Telefonen.

Angenehmerweise ist die Software in der Basisversion kostenlos, es gibt aber auch eine Version, die 15 Euro kostet und die Synchronisation dann schneller erledigt.

Salling Media Sync

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer