Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.02.11

Sagem Grundy Sixty: Neo-Retro Telefon mit dem Flair der Sechzigerjahre

Sagem Grundy Sixty

Das französische Unternehmen Sagem bringt Ende März ein schnurloses Neo-Retro in knalligem Orange auf den deutschen Markt, das aussieht, als könnte es Nostalgikern genauso gefallen wie High-Tech-Fans.

Die Farbe sticht schon mal ins Auge. Aber auch das Design des Sagem Grundy Sixty ist ziemlich ausgefallen. Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein altes Drehscheiben-Telefon, das einem irren Schnitzer in die Hände gefallen ist, der alle Gehäuseteile bis auf Frontseite und Bodenplatte entfernt hat. Bei der Gelegenheit hat er auch gleich die Schnur gekappt, die früher den Hörer mit dem eigentlichen Telefon verband.

Auf den zweiten Blick erkennt, man, dass sich im Sagem Grundy Sixty jede Menge moderne Technik verbirgt. So befindet sich in der Mitte der scheinbaren Wählscheibe ein kapazitives Touch Display, das nicht nur die Zeit anzeigt, sondern auch die Nummer des Anrufers und die bis zu 150 Einträge des eingebauten Telefonbuches.

 

Auch ein Anrufbeantworter ist eingebaut, der bis zu 20 Minuten Nachrichten aufnimmt. Außerdem verfügt das Grundy Sixty über eine Freisprecheinrichtung, 7 polyphone und 2 Hi-Fi-Klingeltöne.

Der Hörer wiegt mit Batterie 172g und besitzt die Abmessungen 220 x 63 x 39 mm, die Basisstation hat die Maße 176 x 130 x 89 mm und ein Gewicht von 438g. Die letzten 20 eingehenden und ausgehenden Nummern werden gespeichert.

Sagem Grundy Sixty hat sogar eine eigene Microsite - leider auf französisch, dafür aber mit einem kleinen Filmchen. Ab März soll das Neo-Retro Telefon auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Zu welchem Preis, lässt sich leider noch nicht sagen. Aber wir halten Euch auf dem Laufenden.

via Lesertipp von Jan Sternberg aus Bochum

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer