21.06.13

Cheetah-Cub: Schweizer Roboterkatze für Rettungsmissionen

robot cat (2)

In der Schweiz haben Wissenschaftler an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) einen Roboter entwickelt, der nicht nur die Statur und Größe einer Katze hat, sondern sich genauso wie eine Katze bewegt.

robot cat (2) Dieser Roboter imitiert eine Hauskatze

Sieht man einmal davon ab, dass "Cheetah-Cub" kopflos ist und weder niedlich noch plüschig ist, erkennt man genau, wen sich die Wissenschaftler als Vorbild genommen haben. Cheetah-Cub ist so groß wie eine normale Hauskatze und kann sich, zumindest annähernd, so bewegen.

Katzen sind für ihr unglaublich gutes Gleichgewichtsgefühl bekannt. Wenn sie schnell laufen, erreichen sie Geschwindigkeiten bis zu 50 Stundenkilometer. Sie können klettern und das Vielfache ihrer eigenen Körperhöhe überspringen. Kurzum: Ein Roboter, der dieses Verhalten imitieren könnte, wäre an unwegsames Gelände besser angepasst als jeder Geländewagen. Der Prototyp Cheetah-Cup zeigt, dass man es erreicht hat, die Roboterkatze ähnlich wie ihr Vorbild laufen zu lassen und niedrige Höhenunterschiede zu überwinden.

Der Katzenroboter hat dabei schon andere tierische Vorläufer in Lausanne gehabt, unter anderem einen Salamander-Roboter und einen Neunaugen-Roboter. Und noch sei seine Entwicklung in einer frühen Phase, wie es in der Pressemitteilung heißt. Ziel sei ein schneller und agiler Roboter, der sich an die Bodengegebenheiten anpassen kann. Er wäre dann beispielsweise für Rettungsmissionen in Katastrophengebieten geeignet.

Gefunden bei Engadget.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!