17.08.09

RIM Blackberry BT Uhr: Funkuhr mit Handysignal

Sony Ericsson MBW-100 - Sieht so die BB-Watch aus? (Bild: iJax)

Reaserch in Motion ist nicht gerade für große Innovationen bekannt, jetzt versucht man en vogue zu werden.

RIM verkauft Geräte unter dem Namen Blackberry, das ist das kleine Email Maschinchen, das der Chef mit sich herumträgt. Die sahen in der Vergangenheit etwas bieder aus, hatten einen konservativen Funktionsumfang (z.B. lange Zeit kein UMTS), dafür stabil und enorme Batterielaufzeiten. Mit der Handyuhr will man sich mausern.

Das Konzept, Benachrichtigungen auf externe Geräte zu senden ist nicht neu. Sony Ericsson (SE) experimentierte bereits mit so einer Uhr, doch das Produkt war vermutlich schneller vom Markt als die Entwicklung dauerte. Das Bild zeigt die SE MBW-100 mit RIM-Logo, ist also nicht das Original!

RIM tut sich mit Bluetooth etwas schwer, denn es nutzt den weniger üblichen SIP-Standard. Das ist auch der Grund warum nicht alle Bluetooth-Tastaturen mit den Blackberries laufen. PCs haben im allgemeinen keine Probleme damit, unterstützen sowohl HID als auch SIP.

Was die Uhr hervorhebt ist der Bluetooth-Kontakt mit dem Handy. Statt aber die Nachrichten direkt auf dem Display anzuzeigen, leuchtet nur ein kleines Icon auf, für neue Emails, SMS und Co, wenigstens zeigt es auch neue online Twitter- und Facebook-Nachrichten an. Die Quelle Latest Gadget News schreibt It’ll also allow for wireless connection to transfer music and videos BlackBerry for stereo, das nicht einfach zu übersetzen ist, dem Satz fehlt eine wichtige Information. Wenn ich das richtig verstanden habe: Sie (die Uhr) wird zusätzlich kabellose Verbindungen erlauben um Musik und Videos auf(?) den Blackberry zu schicken für Stereogenuss. Das würde bedeuten, dass die Uhr über einen internen Speicher verfügt. Zu Details äußerte sich die Vizepräsidentin Antoine Boucher jedoch nicht.

Insgesamt bin ich nicht sicher wie sinnvoll eine Uhr ohne Textdisplay ist, in Zeiten von Vibrationsalarmen, die Designabteilung wird also etwas tüfteln müssen. Ein OLED-Display mit analog oder digital Anzeige, das die Nachrichten direkt anzeigen würde wäre ideal. Über Preis und Verfügbarkeit ist noch nichts bekannt, die damalige Uhr von SE kostete knapp 350 €.

Via Latest Gadget News.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!