21.02.09

Ricoh CX1: Eingebaute HDR Funktion

Ricoh CX1 - 9MP und HDR

Mit der Ricoh CX1 kommt eine recht gut ausgestattete Kamera auf den Markt, die sogar HDR mit bringt.

Ricoh hat sich auf dem Markt der kleinen Digitalkameras gut etabliert. Zwar fallen die Testberichte in Sachen Bildqualität nicht immer euphorisch aus, dafür liefern die Kameras aber oft jede Menge interessanter technische Spielereien. So auch bei der Ricoh CX1, die mit 9 Megapixeln nicht ganz an der Spitze der eh unsinnigen Megapixel Charts liegt:

Spannend an der Kamera ist zum Beispiel die Möglichkeit über die Highspeed Aufnahme den Dynamikumfang zu erweitern. Bei voller Auflösung schafft die Ricoh vier Bilder vor Sekunde, schraubt man die Auflösung auf 2 MP runter, sind sogar 120 Bilder möglich. So kann man Doppelbelichtungen mit unterschiedlichen Belichtungen aufnehmen, die die Kamera in ein Bild zusammenfasst.

Das macht vor allem Sinn, wenn eine Aufnahme mit scharfen Kontrasten hat, also wo sehr helle und sehr dunkle Bereiche aufeinander treffen. Man bekommt ein deutlich besser ausgeleuchtetes Bild mit besseren Farben. Ricoh gibt an, dass man so bis zu 12 Blendenstufen dynamisch erweitern kann. Die Kamera hat also eine eingebaute HDR Funktion.

Dazu gibt es einen guten Zoom, der von 28mm bis 300mm reicht und am Ende der Brennweite mit einer 5.2 Anfangsblende noch recht gut dasteht. Der ISO Bereich geht von 80 bis 1.600, wobei klar sein sollte, dass, wie bei anderen Kameras der Klasse, alles über 400 ISO meist unbrauchbar ist. Da muss man schon sehr kräftig nacharbeiten.

Die HDR Funktion, nebst eines intelligenten Weißabgleich, machen aus der Kamera ein gutes Angebot, auch wenn der angestrebte Preis von 370 Euro etwas hoch erscheint. Ab Sommer 2009 wird die Ricoh CX1 auf dem Markt sein.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!