02.01.09

Reifendruckanzeige: Sicherheit im Blick

Einfache Sicherheit dank einer Reifendruckanzeige

Luxusfahrzeuge haben eine Reifendruckanzeige manchmal mit an Bord, doch bei jetzt gibt es eine Variante, mit der man seinen Gebrauchtwagen nachrüsten kann.

Dass die Reifen zu den wichtigsten Dingen an einem Auto gehören, ist nicht jedem Fahrer klar. Dabei kann das verbliebene Reifenprofil und der Reifendruck darüber entscheiden, ob man einen Unfall erleidet, oder nicht. Leider vergisst man nur zur oft, den Druck zu messen. Mit einer praktischen Erfindung aus den USA hat man die Reifen aber besser im Griff:

Die Idee ist ebenso so simpel wie genial. Statt des kleinen Plastikhütchens, das sonst auf dem Ventil steckt, schraubt man eine kleine Druckanzeige drauf. Die zeigt eigentlich nur an, dass noch genügend Druck im Reifen vorhanden ist. Taucht ein roter Ring auf, sollte man schleunigst den Druck überprüfen.

Leider werden die Zahlen in psi angezeigt, und nicht, wie in Europa üblich, in bar. Ein großes Problem stellt das aber nicht da. 32 psi entsprechen ca. 2.2 bar, 36 psi sind 2.5 bar. Zu bekommen bei Harriet Carter .

Gesehen bei gizmodiva.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!