02.10.09

Reflecta MemoScan Dia-Scanner: Von 0 auf 4 Scans in 4 Sekunden

Reflecta MemoScan scannt in 1 Sekunden.

Reflecta MemoScan erleichtert die Digitalisierung von Bildern - Dias und Negative werden in nur einer Sekunde in guter Auflösung gescannt.

Sie ist nicht mehr aufzuhalten, die digitale Fotografie. Doch was tun mit den alten Relikten aus Film- und Negativ-Zeit? Die guten Dias und Negative wollen auf den PC kommen.

Reflecta erleichtert die Digitalisierung mit dem MemoScan, das nebenbei auch noch Kratzer und Fusseln aus den Fotos entfernt. Dabei ist die Bedienung kinderleicht:

Negativ in den Rahmen einfädeln, Rahmen in den Reflecta MemoScan einführen und per Knopfdruck ist das Bild im (grauen) Kasten. Der CMOS-Sensor arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 1800*1800 dpi bei 5 Millionen Pixeln und kann bis zu 24-bit Farbe auflösen. Das Bild wird dabei von drei weißen LEDs durchleuchtet und gleichzeitig mit einem Infrarot-Sensor abgetastet.

Dieser IR-Sensor sorgt für die Erkennung von Kratzern oder Staubpartikeln und kann durch die Software automatisch das Bild rekonstruieren und die Flecken wegretuschieren.

Möglich wird die irre Geschwindigkeit von nur einer Sekunde pro Scan unter anderem durch den USB 2.0 Anschluß und die MagicTouch genannte Scanner-Technologie die im Feinscan-Modus wohlgemerkt nur eine Sekunde braucht.

Mit dabei ist die Software Adobe Photoshop Elements 5 und zwei Rahmen für jeweils vier Dia-Fotos oder sechs Bilder auf einem Negativ Streifen. Durch das gerigne Gewicht von 450g kann man das Gerät sogar zu Freunden tragen.

Der Reflecta MemoScan ist jetzt erhälrlich für knapp 130 Euro.

Weitere Infos gibt es bei Reflecta.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!