16.09.11

reflecta DigitDia 6000: Dias scannen am Fliessband

reflecta DigitDia 6000 {pd reflecta;http://www.kom-agentur.de/kom/index.php/component/content/article/43-pm/359-digitdia-6000}

Reflecta stellt einen Scanner für Dias vor, der durch zwei Besonderheiten punkten soll: eine hohe Auflösung und eine automatisierte Verarbeitung.

«In vielen Archiven lagern noch immer stapelweise ... Dias», beginnt die Pressemeldung von reflecta. Dem möchte man abhelfen durch ein Gerät, dass diese automatisch einscannt, und zwar direkt in einer brauchbaren Auflösung, nämlich 5000 dpi.

Schaut man sich das Gehäuse an, dann mag man die obige Einleitung ergänzen durch «...und in vielen Fabriken von Fotogeräten lagern noch die Pressformen für Dia-Projektoren, und die will keiner wegwerfen.» Denn genauso sieht der DigitDia 6000 aus. Für das Gerät ist das allerdings von Vorteil und auch für den Anwender: Er kann nämlich die ganzen Diakisten einfach einschieben, und das Gerät erledigt die Arbeit. Je nach Höhe der Auflösung dauert der Scan eines Dia-Positivs zwischen 50 Sekunden (1800 dpi) und vier Minuten (5000 dpi) - man kann also ausrechnen, wie schnell die Sammlung «im Kasten» ist.

Dabei sollen die hohe Scan-Geschwindigkeit im Zusammenspiel mit der bewährten automatischen Staub- und Kratzerentfernung Magic Touch für ein effektives Arbeiten sorgen. Automatisches und zeitsparendes Scannen von bis zu 100 Dias wird direkt aus den gängigen Magazinsystemen CS, Universal, LKM und Paximat ermöglicht.

Über ein eingebautes, hinterleuchtetes Betrachtungsfenster können Sie die Dias vorab betrachten. Der Scan-Bereich beträgt max. 37 x 37 mm, gut genug für Kleinbild-Vorlagen. Die Scan-Vorschau beträgt nur 15 Sekunden. Für einen «Schnellscan» ist ein spezieller Knopf am Gerät vorhanden, neben Vorwärts/Rückwärtstasten für den Diatransport.

Die Technik ist - trotz Verwendung bekannter Bauformen - nicht billig: circa EUR 1400 verlangt reflecta für den DigitDia 6000. Immerhin kann man mit dem Akkordscanner auch Bekannte glücklich machen oder gar für ein kleines Gewerbe benutzen.

Einmal gestartet kann er mit der Abarbeitung eines Diamagazin allein gelassen werden. Denn der reflecta DigitDia 6000 verfügt über ein Antiblockiersystem mit ABS-Rutschkupplung und einen Dia-Editor mit Softbremse. Angeschlossen wird das Gerät wie üblich per USB.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer