01.11.11

RC Fellas Nutech Cars: Fernlenk-Boliden für Strasse und Gelände

Nutech TB2 Pro Race {pd Nutech;http://www.trademarkpr.com/RC-Fellas/external/}

RC Fellas stellt ferngesteuerte Autos her, die in zwei Punkten aus dem Rahmen fallen: sie sind mit einem Massstab von 1:5 ziemlich gross und mit Benzinaggregaten auch beeindruckend motorisiert - von Spielzeug kann da nicht mehr die Rede sein...

Ferngesteuerte Autos gehören schon seit jeher zu den Traumspielzeugen von Junggebliebenen. Doch wer mit seinem Gefährt nicht nur quer durchs Wohnzimmer oder über die Garageneinfahrt, sondern auf grössere Fahrt gehen will, etwa auf der richtigen Strasse oder im Gelände, braucht stabilere Autos. Die wurden bisher nur selten fertig montiert angeboten, sondern erforderten bastlerisches Geschick.

Wer jedoch vor allem fahren und nicht konstruieren oder montieren will, für den hat RC Fellas interessante Angebote. Uns gefallen vor allem die Nutech-Allrad-Boliden. Das Chassis des kleineren der beiden Modelle, das TB2 Pro Race, ist aus 5 mm dickem Alu gefertigt und hat per CNC-Maschine gefräste Mitteldifferenzialböcke, Motorhalter, Achsschenkel, Lenkhebel, Querlenker, ServoSaver und Versteifungsplatten.

Damit das Fahrzeug auf der Rennstrecke die maximale Traktion hat, ist das Mitteldifferential ist mit einem zweifachen, für beide Achsen separat einstellbaren Bremssystem ausgestattet. Der Motor ist ein CY F-260 26 ccm Zwei-Takt-Benzinmotor, der 3,9 PS bei 12.000 U/min leistet. Der TB2 Monster Buggy ist 76 cm x 46 cm&nsbp;x 30,5 cm (L B x H) gross, wiegt 12&nsp;kg und kostet circa EUR&nsbp;1'050. Die Fernbedienung sendet im Frequenzband 2,4 GHz.

Wer noch einen drauf legen will, für den bietet der gleiche Hersteller den vierradgetriebenen XT5 XTREME TVP an. Auch er ist im Massstab 1:5 gefertigt, seine Grösse beträgt 78 cm x 52 cm x 41 cm, und er bringt ein Gewicht von 14,5 kg auf die Waage.

Auch dieser Bolide hat ein Chassis aus Aluminium. Er ist mit einem zweifach vertikalen Chassis ausgestattet, damit er durch seine Bodenfreiheit auch über grössere Hindernisse hinweg kommt. Eine transparente Karosserie gibt den Blick auf den Antrieb frei: der Zwei-Takt-Benzinmotor CY F-270 ist mit 27 ccm etwas grösser (und hat wohl etwas mehr Drehmoment), bietet aber ansonsten die gleichen Leistungsdaten wie das Aggregat im TF2. Der mittlere starre Durchtrieb ist mit einem fein justierbaren Bremssystem ausgestattet.

Für circa EUR 1'300 gibt es den fahrfertig zusammengebauten XT5 Monster-Truck mit detaillierter Bedienungsanleitung, Ersatzteilliste und 2,4-GHz-Fernbedienung. Wer sich zutraut, die beiden Alu-Geschosse zu veredeln, findet auf der Website genügend Zubehör. So kann man mit einem Mitteldifferenzial und zusätzlichen Bremsen beim XT5 vorne und hinten unterschiedliche Bremswirkung erreichen. So kann man dann doch noch zum Bastler werden...

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!