16.05.14

Basteldings: Raspberry Pi als Apple II im Miniaturformat

Mini-Apple-II mit Mini-Diskettenlaufwerk auf dem Original.

Wer einen Raspberry Pi hat und außerdem Retrofan ist, der sollte sich dieses handgefertigte Gehäuse ansehen: Es ist dem legendären Apple II nachempfunden. Zusätzlicher Gag: Der optional erhältliche SD-Card-Reader im Design des dazugehörigen Diskettenlaufwerks.

 

Ob man das heutige Apple nun mag oder nicht: Der 1977 vorgestellte Apple II hat definitiv seinen Platz in der Computergeschichte. Er war der erste massenhaft erfolgreiche Microcomputer, im Wesentlichen entworfen von Steve Wozniak. Dass er wenig Ähnlichkeit mit den damals üblichen Computern hatte, sondern eher wie ein Haushaltsgerät aussah, wird dagegen Steve Jobs zugeschrieben. Fast 17 Jahre lang wurde er in verschiedenen Versionen hergestellt.

Wer einen Raspberry Pi hat, kann sich dieses Stück Computerhistorie nun nach Hause holen – im Miniaturformat.

Charles Mangin hat das Gehäuse entworfen und dabei seinem eigenen Apple II nachempfunden. Die Teile dafür lässt er bei Shapeways per 3D-Druck herstellen und baut sie dann in Handarbeit zusammen. Je nach Kundenwunsch wird das Gehäuse eingefärbt, denn den Apple II gab es in verschiedenen Varianten – vom klassischen Beige über Hellgrau bis hin zum Schwarz eines seltenen Sondermodells.

Er liefert außerdem Material mit, um den Raspberry Pi einsatzbereit ins Gehäuse einzubauen: einen rechtwinkligen Videoadapter sowie ein rechtwinkliges Micro-USB-Kabel für den Strom. Raspberry Pi und Videokabel für den Anschluss an einen Monitor sind nicht enthalten.

Ein so witziges wie nützliches Zubehör gibt es ebenfalls: Einen SD-Card-Reader im Design des 1978 vorgestellten Diskettenlaufwerks für den Apple II. Wer will, kann seinen Mini-Apple-II dann noch um einen passenden Emulator ergänzen.

Kleiner Wermutstropfen: Die Tastatur im Gehäuse ist nicht funktionsfähig. Aber die wäre für normalgroße Finger wohl sowieso zu klein... Wer sich davon nicht entmutigen lässt: Umgerechnet rund 93 Euro kostet das Gehäuse inklusive Versand.

Weitere Informationen findet ihr hier bei Etsy. Gefunden haben wir das Gehäuse bei Technabob.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!