29.05.09

Q-Sound Headphones: Ökologische Kopfhörer

Q-Sound - Solar-Panels auf der Oberseite

Shepeleff Stephens entworfene Kopfhörer sehen außergewöhnlich aus und nutzen gleichzeitig die naturgegebenen Sonnenstrahlen für eine längere Akkulaufzeit.

Es steht mal wieder eine längere Bahnfahrt bevor, die wie so meist nicht gerade spannend wird. Aus dem Grund sucht man kurz vorher schon unter leichtem Zeitdruck alle nötigten Sachen zusammen. Natürlich darf dabei der MP3-Player oder iPod nicht fehlen. Modern ist es, die Kopfhörer drahtlos mit dem Musikplayer zu verbinden, was für mehr Flexibilität sorgt. Jedoch haben solche Bluetooth-Geräte den Nachteil einer begrenzten und meist erschreckend geringen Akkulaufzeit, was die zuvorgenannte Flexibilität wiederum einschränkt. Solch ein Manko verspricht Stephen mit seiner neuen Erfindung einzusparen:

Im Punkto Akkulaufzeit besitzen die neuen Kopfhörer, gegenüber anderen Bluetooth-Kopfhörern einen entscheidenden Vorteil. Statt einem herkömmlichen Akku, der zur Aufrechterhaltung der Bluetooth-Verbindung und zur pausenlosen Wiedergabe der Musik dient, wird nun ein Solar-betriebener Akku verwendet. Ebenso neu dürfte das ausgefallene Design sein, was aufgrund der Kombination von Kopfhörern mit Solar-Panels bisher eher eine Rarität in der „Technik-Welt“ darstellte.

 

Außerdem hat sich der Hersteller die Anatomie des Menschen in Verbindung mit der Ausrichtung zur Sonne, dahingehend zu Gunsten gemacht, dass sich die Kopfhörer auf dem Kopf und somit an der höchsten Stelle des menschlichen Körpers befinden. Daher sind die Solar-Panels optimal plaziert und mit Ausnahme von Störfaktoren wie Schatten steht dem sonnigen Musikgenuss nichts im Wege.

Ob eine Möglichkeit besteht, dass über die Sonnenenergie auch der MP3-Akku aufgeladen werden kann und trotz alledem die gewohnte Flexibilität erhalten bleibt, bleibt offen. Hinzu kommt noch eine mögliche Funktion der Kopfhörer als normales Bluetooh-Headset für Handygespräche.

Aus diesem Grund: Erfreuen wir uns an der neuen umweltnutzenden Erfindung und warten gespannt auf die hoffentlich folgende Entwicklung dieses Konzepts.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!