20.03.08

Princeton Grafiktablett PTB-W1: Kabellos zeichnen

Wireless-Grafiktablet von Princeton

Mit dem PTB-W1 Grafiktablett stellt der taiwanesische IT-Hersteller ein kabelloses Zeichengerät vor, das Windows- und Mac-Kompatibel ist und 16 Stunden autonom arbeiten kann.


Das Princeton PTB-W1 kommt mit USB-Wireless-Dongle.

Grafiker können aufatmen: So sie denn nicht auf einen Bildschirm gucken müssen beim Zeichnen, fangen die Balkonzeiten jetzt auch für sie an: mit dem 2,4-GHz-Grafiktablett von Princeton:

 

Es ist Windows (Vista) und Mac-kompatibel, weist 1024 Druckstufen auf und kann 16 Stunden im Dauerbetrieb genutzt werden, bevor es per USB wieder aufgeladen werden muss. Der Stift wird mit AAA-Batterien betrieben.

Die Funkreichweite des Tabletts, das nicht via WLAN, sondern über eine eigene 2,4GHz-Verbindung zu einem USB-Dongle an den Rechner gekoppelt wird, gibt der Hersteller mit 30 Metern an. 16 Makros können auf die Tipptasten des Tabletts gelegt werden; mit der beiliegenden Software soll unter Windows auch Handschriftenerkennung möglich sein.

Das Tablett misst 282 × 278 × 20mm und wiegt knapp 600 Gramm. Es soll im April für 127 Euro / 198 Franken /198 Dollar (;-)) auf den (asiatischen) Markt kommen.

[via ascii.jp]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer