26.11.13

Powerslayer: Stecker spart Strom, wenn Gadgets längst aufgeladen sind

Powerslayer: Roter Stecker gegen hohe Stromkosten. Alle Bilder: Hersteller

Kaum ein Smartphone, das abends nicht an die Steckdose muss. Und während der Akku längst aufgeladen ist, saugt der Stecker stundenlang weiter Strom. Powerslayer will damit Schluss machen. Doch die Umsetzung der eigentlich guten Idee überzeugt nicht so recht.

Powerslayer: Roter Stecker gegen hohe Stromkosten. Alle Bilder: Hersteller

Rettet die Umwelt, spart Energiekosten! Auf jede nur erdenkliche Weise. Das Thema ist wichtig, die Technik kommt langsam dahinter. Und so haben clevere Tüftler aus Santa Cruz im Silicon Valley eine simple Idee umgesetzt: einen Stecker, der sich abschaltet, wenn das angeschlossene Gerät aufgeladen ist.

Das tut bisherige Meterware nämlich nicht. Solange da ein Smartphone, Tablet oder ein ähnliches Gadget dranhängt, saugt der Stecker weiterhin Strom. Wer es nicht glaubt, sollte morgens nach dem nächtlichen Laden einmal den Stecker auf die Wärmeentwicklung hin untersuchen. Der Powerslayer hingegen schaltet den Strom ab, wenn der Akku voll aufgeladen ist.

Kein Hightech

Eine notwendige Idee eigentlich, wenn auch keinesfalls Hightech, für das man ins Silicon Valley gucken müsste. Von daher fragt man sich, warum die Tüftler ernsthaft 75 US-Dollar dafür verlangen. Das Ding wird dem Anwender etliches an Stromkosten im Jahr sparen. Aber ohne nennenswerte Hightech darin verwundert dieser hohe Anschaffungspreis (gut, eine LED-Leuchte ist eingebaut).

Zumal der Powerslayer auch noch Potenzial verschenkt, denn er ist durchaus groß und klobig geraten. Trotzdem kann man nur genau ein Gerät auf einmal daran anschließen. Wer jetzt neben einem Smartphone auch noch ein Tablet, eine Smartwatch, ein Fitness-Armband oder ähnliches aufladen will, muss warten, bis ein Gerät fertig aufgeladen ist - oder sich gar noch einen Stecker kaufen. Keine smarte Technik ist darin, keine Schaltzeituhr, kein Internet der Dinge. Der PowerSlayer ist ein Einfunktionengerät, bei dem höchstens noch der Überspannungsschutz erwähnenswert ist.

Mit Versand nach Deutschland 100 Dollar

Ja, ein Stecker, der den Strom wirklich abschaltet, ist sinnvoll. Gerade wenn man den Stromverbrauch auf mehrere Ortschaften, Länder oder die ganze Welt hochrechnet. Die Frage, die sich mir aber stellt, ist: Braucht es dazu zwingend ein teures Extra-Gadget oder könnten die Anbieter solcher Stecker die nun wirklich nicht aufwändige Funktion nicht selbst einbauen? Als neuestes Feature eines Smartphones etwa: löst in Full HD auf und spart auch noch Strom.

Wer dennoch daran interessiert ist: Der PowerSlayer soll auch in anderen Stromnetzen als dem der USA funktionieren. Zwar wird kein deutscher Stecker mitgeliefert, über einen Umstecker soll der PowerSlayer aber dennoch funktionieren. Die Geräte sollen ab Januar verschickt werden. Für den Versand nach Deutschland kommen noch einmal 25 Dollar obendrauf, man zahlt insgesamt also 100 Dollar, umgerechnet knapp 75 Euro. Die Kickstarter-Kampagne der Kalifornier läuft noch bis zum 11. Dezember.

Weitere Informationen auf der Kickstarter-Seite des PowerSlayers.

Gefunden bei Coolest Gadgets.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer