Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.02.14

Strom für unterwegs: Portemonnaie lädt Smartphone auf

Nicht elegant, aber pragmatisch: Smartphone mit der Geldbörse aufladen. Bilder: Hammacher Schlemmer

Das US-Versandhaus Hammacher Schlemmer hat ein Portemonnaie mit integriertem Akku vorgestellt, das einem Smartphone auf den letzten Metern durch den Tag verhilft. Der Grund für das kuriose Produkt: Eine Geldbörse hat man ja eh immer dabei.

 

Wir warten ja noch gespannt auf eine Revolution auf dem Mobile World Congress übernächste Woche. Doch vorerst bleibt es dabei: Es gibt derzeit kaum ein Smartphone auf dem Markt, das nicht am Abend wieder an die Steckdose müsste. Für unterwegs erfreuen sich deswegen tragbare Akku-Packs großer Beliebtheit. Hammacher Schlemmer hat nun eins davon kurzerhand in eine Geldbörse verfrachtet.

Weil die Produkte bei Hammacher selten einen griffigen Namen haben, heißt dieses eben pragmatisch "The Smartphone Charging Wallet". Es ist aus Leder und steht in zwei Versionen für ein iPhone oder einen Blackberry/ein Android-Smartphone zur Verfügung. Die Umsetzung allerdings enttäuscht ein wenig.

 

Nur für den Notfall

Das Super-Portemonnaie ist nämlich bei genauerer Betrachtung nichts anderes als eine handelsübliche Geldbörse, in die man einen kleinen Akku eingesteckt hat. Um es möglichst dünn zu halten, darf auch der Akku nicht dick sein. Und ihr ahnt, wie man das erreicht: mit einer geringen Ladekapazität. Im Falle des Smartphone Charging Wallet liegt diese nur bei 680 mAh.

Das ist rund ein Drittel dessen, was gewöhnliche Smartphones heute als Standard-Akku mitbringen. Für kaum mehr als 20 Euro bekommt man im Elektronikversand Akku-Packs mit 5.600 mAh und mehr - wobei man fairerweise hinzufügen muss, dass diese zumeist deutlich dicker sind. Im Smartphone Charging Wallet dürfte das trotzdem gerade einmal dazu reichen, das Telefon über die letzten Meter bis zur nächsten Steckdose zu bringen. Nur für den absoluten Notfall ist das also gedacht, nicht um ein Smartphone vollständig wieder aufzuladen.

Keine Smartphone-Hülle

Zweiter Kritikpunkt: Dieses Portemonnaie ist ein Portemonnaie ist ein Portemonnaie, aber keine Aufbewahrung für ein Smartphone, das man getrennt davon mitnehmen muss. Wäre nicht gerade das praktisch? Eine Kombi aus Geldbörse und Smartphone-Hülle, in die auch gleich ein Extra-Akku integriert ist?

Hammacher Schlemmer verpasst also leider diese Chance. Die einzigen Pluspunkte: Es soll ein besonders vielseitiges Portemonnaie aus robustem, feinsten Kalbsleder sein. Darauf gibt der Hersteller eine lebenslange Garantie - auf den Akku leider nicht. Bei Interesse kann das Smartphone Charging Wallet für umgerechnet knapp 60 Euro plus internationale Lieferkosten bei Hammacher direkt bestellt werden. Und was die Akkus angeht: Vielleicht geschieht ja bald ein Wunder und es kommt was Kleines mit Dreitagesakku heraus. Man darf die Hoffnung ja nie aufgeben.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer