07.07.08

Polaroid PoGo Sofortbilddrucker: Das Polaroidfoto 2.0

Polaroid PoGo Sofortbilddrucker

Der PoGo-Sofortbilddrucker von Polaroid ist ein besonders kleiner Vertreter der immer mehr in Mode kommenden Sofort-Fotodrucker für unterwegs.

Polaroid PoGo Sofortbilddrucker

PoGo Sofortbilddrucker. Mehr Bilder ( Polaroid )

Als die Sofortbildkamera 1947 der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, war es eine kleine Revolution. Bilder mussten nicht mehr langwierig entwickelt werden, sondern man hatte sie direkt in der Hand.

Damals war das Sofortbild das, was heute das Digitalfoto ist: Man kann sich das Ergebnis direkt vor Ort anschauen und muss nicht erst ein paar Tage warten.

Und wer es ganz schnell mag, der druckt seine Fotos auch direkt vor Ort aus:

Stilistisch hat die Polaroid-Fotografie definitiv Maßstäbe gesetzt, auch heute Nutzen Fotografen und Kreative gerne das Polaroid, wenn sie eine ganze besondere Stimmung umsetzen wollen. Letztes Jahr wurde bereits die Produktion der Kameras eingestellt, im Februar diesen Jahres folgte dann auch der Produktionsstopp für die Filme. Digitalbilder sind schlicht günstiger und dank moderner Drucker auch schnell gedruckt. Exakt an diesem Punkt knüpft der Hersteller Polaroid nun an und bringt mit PoGo einen mobilen "Sofortbild"-Drucker.

Um es so einfach wie möglich zu halten, muss man den Drucker nicht an einen Computer anschließen, ähnlich wie bei den Selphy-Druckern von Canon . Mittels Bluetooth, PictBridge-Technik und mit normalem USB-Kabel kann man die Bilder direkt von Fotohandy oder Digitalkamera ausdrucken.

Das Besondere an dem kleinen Drucker ist, dass man keine Tinte braucht. Möglich macht das das spezielle (und sicher auch nicht unbedingt günstige) Fotopapier mit sogenannter ZINK (Zero Ink)-Technik. In verschiedenen Schichten befinden sich darin die Farbkristalle. Vor dem Druck sieht man sie nicht, während des Drucks werden die Kristalle mittels Hitze "aktiviert". Vorteil der Bilder: Sie sind wasserfest und leiden nicht unter eventueller Feuchtigkeit. Im Vergleich zu der guten alten Polaroidkamera sind die Bilder, die der PoGo ausspuckt, übrigens recht mickrig: Mit 5 x 7,6 cm Größe sind sie nur marginal größer als Passfotos.

Aber nun zurück zum Drucker selbst. 15 Ausdrucke kann man pro Akkuladung machen, pro Bild braucht er knapp eine Minute. Ganz schön lang, bedenkt man die hutzelige Größe. Mit gerade mal 227g Gewicht ist der Drucker durchaus handlich und ein potentielles Mitnahmegerät. Wie viel die Fotos in Sachen Qualität so können, wage ich mal nicht zu vermuten.

Sicher ein nettes Gimmick für Spaßfotos nebenbei, bei einem Preis von rund 140? allerdings auch nicht gerade günstig, sondern geradezu teuer. Vor allem weil man das Papier ja auch extra kaufen muss.

[ Produktseite ]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!