22.09.09

Point Grey USB 3.0 HD Webcam: Nasenhaarklare Videokonferenz

USB 3.0 HD Webcam von Point Grey

Die USB 3.0 HD Webcam von Point Grey ist weltweit die erste Webcam die, wie der Name schon verrät, mit USB 3.0 arbeitet.

Wie für fast alle anderen Multimediageräte auf dem Weltmarkt gilt auch für Webcams, dass es scheinbar unbegrenzt viele Hersteller und Geräte gibt. Dabei unterscheiden sich viele Modelle, wenn überhaupt, nur in Form und Farbe. Natürlich gibt es auch Leistungsunterschiede, aber diese sind selten so groß wie zwischen den bisherigen Favoriten und dem Marktneueinsteiger von Point Grey.

Farbechtheit, Auflösung und Geschwindigkeit sind dabei alles zusammenhängende Faktoren, welche die USB 3.0 HD Webcam zu einem ganz besonderem Gerät machen und hoffentlich die Webcam von ihrem pixeligen, dunklen Image wegbringt.

 

USB 3.0 erlaubt der Kamera, aufgenommene Bilder unkomprimiert mit hoher Geschwindigkeit an den Rechner weiterzuleiten. Der Computer hat dann die Aufgabe, das Format zu bearbeiten, was natürlich Zeit spart, bisher übernahmen integrierte Chips in den Webcams die Arbeit.

Die dabei entstehenden Bilder in Rohform haben eine Auflösung von 1920 x 1080 und natürlich keine miese Kompression, vergleichbar ist der Qualitätsgewinn mit dem RAW-Format von gehobenen Digitalkameras. Die hohe Übertragungsrate erlaubt es der Webcam, 60 Bilder pro Sekunde (fps) an den Rechner zu schicken. In der Webcam selbst sitzt ein 3-Megapixel Sony IMX036 CMOS Sensor, welcher auch für Anwendungen wie Gesichtserkennung zu haben ist.

Ein großer Flaschenhals wird wahrscheinlich vor allem die Internetverbindung sein; möchte man wirklich dem Gesprächspartner diesen Qualitätssprung präsentieren, so bedarf es eines Upstreams >1 MBit/s. Ob der Preis der USB 3.0 HD Webcam von Point Grey ebenso fantastisch wie die Leistung ist, hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer