05.05.14

Poet Audio Pandoretta: Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

Pandoretta Audiosystem {Thomas Feichtner;http://www.thomasfeichtner.com/Work/Poetaudio}

Pandoretta ist nach Aussage des österreichischen Herstellers Poet Audio “das vermutlich edelste 360-Grad-System der Welt”. Sieben Lautsprecher in einem ungewöhnlich gestalteten Gehäuse sollen den Klang in der Waagerechten annähernd rundum abstrahlen, sowie senkrecht nach oben.

 

Das österreichische Unternehmen Poet Audio fühlt sich nach eigener Aussage “mit den großen historischen Audio-Poeten verbunden: Mozart, Strauss, Schubert, Haydn. Sie würden vermutlich die Pandoretta lieben.” Das sind gewagte Vermutungen, aber das Soundsystem Pandoretta ist in der Tat ziemlich ungewöhnlich.

Das Außengehäuse aus gebürstetem Edelstahl misst 45 x 16 x 30 cm und wurde vom österreichischen Designer Thomas Feichtner gestaltet.

Darunter versteckt befindet sich ein Innengehäuse mit verwindungssteifem Mehrkammernsystem aus Holz (MDF) mit vier Neodym-Hochtönern, zwei Breitbändern und einem Bass-Chassis aus Kevlar Membran. Ein Verstärker mit 170 Watt Leistung treibt die Lautsprecher an, und eine Kombination von digitaler und analoger Frequenzweiche verteilt das Signal auf die verschiedenen Lautsprecher.

 

Geschäftsführer Markus Platzer stellt das System im folgenden Zwei-Minuten-Video kurz vor:

Pandoretta empfängt Musik per Kabel über zwei analoge und einen digitalen Eingang, kann also auch an den Fernseher angeschlossen werden. Kabellos kann man Musik via Bluetooth aptX an die Pandoretta schicken. Airplay wird von Haus aus nicht unterstützt, aber im Boden ist ein verborgenes Schubfach, in dem man eine Apple Airport Express Basisstation unterbringen kann.

Auf der Website philosophiert Poet Audio darüber, dass die rasante Entwicklung der Unterhaltungselektronik mit immer neuen Technologien keine Erleichterungen für den Anwender brachte. Es klingt ein wenig so, als sei Pandoretta das erste System seiner Art. Auch die Versprechen zu Klangqualität der Pandoretta sind sehr vollmundig. Das schlägt sich auch im Preis nieder.

Eine Pandoretta kostet stolze 3.490 Euro, ein optionales, getischlertes Untergestell in Eiche schlägt mit 1.990 Euro zu Buche, und für eines aus Nussbaum werden sogar 2.820 Euro fällig. Definitiv außerhalb dessen, was Normalbürger für eine Anlage zu zahlen bereit sind. Aber es war eben schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.

Mehr Infos über die Pandoretta gibt es auf der Seite von Poet Audio. Wir sind durch heldth darauf aufmerksam geworden.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!