13.10.11

PocketBook A10: 10-Zoll-E-Book-Reader mit Farb-Display und vorinstallierter Bibliothek

Pocketbook A10

Gross und bunt: Das A10 von Pocketbook ist zunächst mal ein besonders gross geratener E-Book-Reader. Es könnte aber auch eine iPad-Konkurrenz werden.

Pocketbook A10Eigentlich wurde es schon auf der IFA vorgestellt, ging dort aber irgendwie unter: Inmitten von 60-Zoll-3D-Fernsehern hat es ein nur 10 Zoll grosser E-Book-Reader ja auch irgendwie schwer.

Für einen E-Book-Reader ist das dagegen durchaus üppig, weshalb der Hersteller sich nun von der Büchermesse eine grössere Resonanz verspricht und seine Pressemeldung selbstbewusst betitelt «Highlight der diesjährigen Frankfurter Buchmesse: Das neue Multimedia-Tablet von Pocketbook»

Ganz daneben liegt er damit allerdings vielleicht nicht, das Gerät schaut nicht uninteressant aus und kann, auch wenn es eigentlich nur als Luxus-E-Book-Reader deklariert ist, bei gerade einmal halbem Preis auch iPad-ähnliche Dienste leisten:

Es ist mit einem 10-Zoll-Touchscreen sogar etwas grösser als das iPad, mit 670 g nur etwas schwerer und in Sachen Speicherausstattung vergleichbar ausgestattet. Auch eine Kamera mit allerdings nur 2 MP und WLAN sowie Bluetooth sind vorgesehen, 3G Mobilfunkanbindung optional.

GPS ist nicht an Bord, Lagesensoren sind dagegen vorhanden. Ebenso könnte die Audioausstattung etwas geringer ausfallen als beim Apple iPad. Dafür soll das ab November lieferbare Gerät aber auch nur EUR 259,- kosten. Der Fabrikant ist übrigens derselbe, wie beim iPad: Auch Pocketbook lässt bei Foxconn in China fertigen.

Die Stärken liegen bei den E-Book-Funktionen: Es werden die Formate PDF mit ADOBE DRM, EPUB mit ADOBE DRM, PDF und EPUB ohne DRM, FB2, TXT, DJVU, RTF, HTML sowie DOC (bis Word 2003) und DOCX (ab Word 2007) gelesen. Das Kindle-Format ist nicht dabei, doch da es sich um ein Android-Gerät handelt, sollte die Amazon-Kindle-App für Android installierbar sein.

Ausserdem werden bereits 1000 deutsche und englische Bücher ab Werk installiert mitgeliefert. Das relativiert sich zwar vom finanziellen Wert insofern, als es sich hierbei grösstenteils um gemeinfreie Werke handeln dürfte, wie sie auch bei Amazon kostenlos geladen werden können. Doch es ist natürlich bequem, bereits eine gut gefüllte E-Book-Bibliothek in den Urlaub mitnehmen zu können.

44 Wörterbücher sind bereits installiert. Die Funktion Text-to-Speech kann zudem in 5 Sprachen vorlesen, 27 weitere Sprachpakete können auf der internationalen Website von PocketBook heruntergeladen werden.

Doch auch die Wiedergabe von Audio- und Videodateien ist vorgesehen. Diese soll mit einer Akkuladung 6 Stunden lang möglich sein, das E-Book-Lesen dagegen 10 Stunden.

Im Vergleich mit dem Amazon Kindle Fire , das nur wenig günstiger sein soll, jedoch nur einen 7-Zoll-Bildschirm und wesentlich weniger Funktionen bietet, dürfte das A10 das interessantere Lese-Android-Tablet werden.

 

Technische Daten:

Masse: 207 x 244 x 15 mm

Masse: 670 g

Bildschirm: 10’’ Touch-TFT, 1024 x 768 Pixel, 262.000 Farben

Gehäuse: Plastik, weiss

Batterie: Lithium-Polymer 3,7 V (6600 mAh)

Prozessor: TI OMAP 3621 (1 GHz)

RAM: 512 MB

Flash-Speicher: 4 GB

USB-Interface: Micro-USB (12 MB/Sek.)

Speicherkarten: Micro-SD bis zu 32 GB

Audioausgang 3,5 mm, 2 x 0,5 W

Bildformate: JPEG, BMP, PNG, TIFF

Audioformate: MP3, WAV

Videoformate: AVI, MKV, MP4

G-Sensor/ Lagesensor: Ja

Wireless: WLAN, Bluetooth, optionales 3G-Modul

Zusätzliche Funktionen: Text-to-Speech, Internetbrowser, E-Mails, Audioplayer, Videoplayer

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer