25.02.09

Playstation palmar hidratiensis: Noch 'ne Daddelkrankheit

Öfter mal 'ne Pause: Zu intensive Benutzung der Game-Controller kann zu Problemen führen (Bild: SCEE)

Nach dem Wii-Knie gibt es die nächste Krankheit, die ursächlich auf die zu intensive Benutzung einer Spielekonsole zurückgeführt werden kann: "Playstation palmar hidratiensis" - zu deutsch etwa: Playstation-Handausschlag.

Öfter mal 'ne Pause: Zu intensive Benutzung der Game-Controller kann zu Problemen führen (Bild: SCEE)Hautärzte haben eine neue Irritation festgestellt, die ursächlich durch den intensive Benutzung von Controllern einer Spielekonsole hervorgerufen wurde. Sie wurde bei einem 12jährigen Mädchen diagnostiziert, das in einer Schweizer Klinik über schmerzhaften Ausschlag an der Hand klagte. Nach zehn Tagen Konsolenabstinenz war sie vollkommen geheilt.

Die Ärzte an der Genfer Universitätsklinik diagnostizierten eine "idiopathische eccrine hidradenitis", die zu roten Flecken an Händen und Füßen führt. Normalerweise tritt sie bei Kindern auf, die sich zu sehr draußen betätigen, wie etwa nach längeren Läufen. Gefördert wird die Krankheit durch intensives Schwitzen.

Das Mädchen hatte aber keinen Sport getrieben, allerdings gaben ihre Eltern an, sie habe mehrere Stunden am Tag ein bestimmtes Spiel auf einer Playstation gespielt. Die Ärzte vermuten nun, dass das stundenlange Festhalten an den Controllern mit verschwitzten Händen sowie das ständige Drücken der Knöpfe zu der Irritation führte.

Bisher waren Probleme rund um Spielekonsolen mit Ausnahme der Wii-Unfälle eher psychologischer Natur (Spielesucht). Jetzt, so sagen die Ärzte, könne man die neue Krankheit "PlayStation palmar hidradenitis" hinzufügen. Nina Goad von der britischen Vereinigung der Dermatologen meint: "Wer zu Schwitzen der Hände neigt, sollte vielleicht öfter eine Pause einlegen."

Ein Sprecher von Playstation-Hersteller Sony Computer Entertainment Europe sieht das Problem nicht so sehr und gab an, SCEE glaube, dass die Hinweise zur Nutzung in den Bedienungsanleitungen ausreichen. Schließlich seien ja viele Millionen Playstations in Gebrauch, ohne das bisher diese Probleme auftraten. "Wer sich nicht an die Regeln des gesunden Menschenverstands hält, muss sich nicht wundern, wenn es zu Problemen kommt," sagte der Sprecher.

[via BBC-News]

wer sich für games interessiert, sollte mal auf unserem Schwesterblog gamgea.com vorbeischauen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!