06.11.07

Pinkel-Spiel Ein Ärgernis

Pinkelspiel

Ein Pinkel-Videospiel ist in Belgien verboten worden. Es handle sich um ein öffentliches Ärgernis, sagte die Polizei.

Pinkelspiel

Wir hoffen mal, die Rennstrecke in diesem Videogame ist weitgehend kurvenfrei:

In "Place To Pee" muss der Spieler (sorry Mädels, nur Jungs zugelassen!) einen Rennwagen mit seinem Pinkelstrahl steuern. Nach der Aufforderung "Press Piss To Start" gehts los.

Etwas nach links oder rechts, und der Wagen schert aus; etwas mehr nach links der rechts, und der Pinkelnachbar wird nass und sauer.

Bereits sauer reagiert hat die belgische Polizei:

Sie hat das Spiel, das an der GamePower Expo in Gent installiert worden war, entfernen lassen. Es handle sich um ein öffentliches Ärgernis, liessen die Agenten gemäss Zeitungsberichten verlauten.

Nun ist ja ein Pissoir nicht grade das öffentlichste aller Gebäude und demnach kaum mit Spielsüchtigen Teenagern zu rechnen, die auf einer Toilette zweiliterweise Cola reinschütten, um weiterspielen zu können.

Viel unanständiger als das Spiel finden wir das Wort, mit dem es bezeichnet wurde: "Zedenschennis". DAS ist ein öffentliches Ärgernis. Buchstäblich. Es ist das flämische Wort für Ärgernis. Klingt aber wie eine nicht jugendfreie Sportart.

Bericht auf NU.nl

[Via Engadget]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer