Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.10.11

Photojojo Minimox Doppelbelichtungskamera: Spielzeug-Digicam als Schlüsselanhänger

Photojojo Minimox Doppelbelichtungskamera

 

Bei Photojojo gibt es die Minimox: eine Kamera für den Schlüsselbund, die Doppelbelichtungen mit 3,2 Megapixel ermöglicht.

Wer kein iPhone oder ein anderes Smartphone besitzt, um seine Schnappschüsse via App künstlich auf Spielzeugkamera zu trimmen, der kann sich die Doppelbelichtungskamera Minimox von Photojojo an den Schlüsselbund hängen.

Die Fotos, die man mit der Minimox schiessen kann, sind sicher nichts für pixelzählende Schärfefanatiker. Aber die vignettierten und farblich gut gesättigten Bilder mit dem gewissen Flair von Plastikkameras haben schon einen eigenen Reiz und könnten zum Beispiel Freunde der Lomographie durchaus ansprechen.

Mit einem Gewicht von 31,5 g wiegt die Doppelbelichtungskamera nur ungefähr so viel wie ein Kleinbildfilm. Die Empfindlichkeit beträgt 100 ISO, und das Fixfokus-Objektiv bildet alles von 91,4 cm bis unendlich scharf ab (mehr oder weniger).

Man kann Bilder mit einer Auflösung von 2048 x 1536 px schiessen und Videos mit 640 x 480 px drehen. Gespeichert wird das auf einer Micro-SD-Karte bis 8 GB. Als Sucher dient ein LCD-Display mit 1 Zoll (2,54 cm) Bildschirmdiagonale.

Auf der Oberseite befindet sich ein Knopf für Fotos und einer für Videos, auf der Rückseite sind 3 weitere Knöpfe für unterschiedliche Einstellungen zu erkennen. Wahrscheinlich kann man auch hierüber auswählen, ob man normale Fotos oder Doppelbelichtungen schiessen will.

Die Doppelbelichtungskamera Minimox gibt es online für USD 130, also knapp EUR 94. Nicht gerade billig, aber immerhin günstiger als die Digital Harinezumi 2++.

via Gadget Sin

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer