30.12.08

Philips Xenium X620: Reden bis das Ohr glüht

Hält bis zu 12 Stunden durch - Philips Xenium X620

Das neue Philips Xenium X620 Handy richtet sich vor allem an die Nutzer, die jeden gerne und viel telefonieren.

Ich hatte mal ein Nokia 6230, dessen Akku einfach nicht tot zu bekommen war. Die Stand-By-Zeit lag locker bei einer Woche und mehr, selbst wenn man viel telefonierte, war man nicht andauernd auf der Suche nach einer Steckdose. Aber heutige Handys müssen ja auch deutlich mehr können und haben ein deutlich größeres Display. Mit dem Xenium X620 will Philips die Kunden ansprechen, die ihr Handy überraschenderweise nur zum telefonieren nutzen wollen:

Und so hat man dem Handy auch nur die allernötigsten Funktionen verpasst. Ein relativ kleines 2.4 Display, dass auch nur als QVGA daher kommt. Dazu gibt es eine kleine 3.2 Megapixel Kamera, die aber auch keinen Blitz hat. Immerhin hat man an den Stromfresser Bluetooth gedacht, welches man ja abschalten kann. Will man ins Netz, muss man sich mit einer GSM/EDGE Verbindung begnügen.

All diese Kleinigkeiten, plus ein moderner Lithium-Ionen Akku katapultieren die reine Sprechzeit auf sagenhafte 12 Stunden. Ausprobieren würde ich das allerdings auch nicht so gerne. Wissenschaftler hin, angebliche Ungefährlichkeit her, man muss sein Hirn ja nicht unnötig lange grillen.

Bisher ist das Philips Xenium X620 nur für den chinesischen und russischen Markt bestätigt, aber meist tauchen die Handys dann im Laufe des Jahres auch in Europa auf. Einen Preis gibt es leider auch noch nicht, doch es würde mich wundern, wenn die 200 Euro Marke fallen sollte.

Gesehen bei Engadget Mobile.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!