08.01.08

Philips DVDR5570H: DVD-Rekorder mit Werbekiller

Bild

Philips stellt eine Reihe neuer DVD-Rekorder vor. Das Spitzenmodell DVDR5570H wird auch Werbung erkennen, überspringen und vor dem Überspielen auf DVD löschen können.


Mit Werbeblocker: Philips DVD-Rekorder DVDR5570H (Bild: Phillips)

Die neuen Harddisk-/DVD-Rekorder sollen Aufnahmen dank "Easy-Logic-Menü" und Electronic Program Guides (EPG) besonders einfach und angenehm machen. Hinzu kommt die Funktion "Commercial Skip", die bei Aufnahmen Werbeunterbrechungen erkennt sowie die HDD Media JukeBox, die universelle Datenbank für Filme, Fotos und MP3-Dateien. Auch der unkomplizierte Empfang über DVB-T ist dank des integrierten Digitaltuners möglich.


 

Von Hitachi gab es schon vor Jahren einen (Band-)Videorekorder, der Werbung überspringen konnte. Er kam zwar erst lange nach der Ankündigung auf den Markt, wurde jedoch ohne Probleme verkauft, auch wenn sich die Sender natürlich über diese Art, den Bandverbrauch zu senken, nicht gerade freuten.

Seitdem auf DVD aufgenommen wird, ist es eigentlich üblich, die Werbung vor dem dauerhaften Überspielen eines TV-Beitrag auf der Festplatte herauszuschneiden. Ein Gerät, das dies automatisch tut, schadet den Werbetreibenden also nicht zusätzlich, erspart dem Besitzer nur langes Herumwerken.


Das einfachste Modell der neuen Philips-DVD-Rekorder, der DVDR3570H (Bild: Philips)

Werbeeinblendungen werden sekundengenau erkannt, nach der Aufnahme markiert und können dann bei der Wiedergabe mit einem einzigen Knopfdruck übersprungen werden. Soll der Film auf DVD gebrannt werden, ist es natürlich auch möglich, die Werbung zu löschen.

Damit so etwas funktioniert, sind mehrere Kriterien auszuwerten, wie Wechsel in Ton- und Bildformaten, Verschwinden des Senderlogos etc. - und die Existenz von Szenen in Vielfachen von fünf Sekunden - so werden Werbespots nämlich verkauft. Ob es tatsächlich funktioniert, wäre auszuprobieren, doch Software wie DVR-Studio schafft dies ja auch.

Bereits verfügbar sind die DVD-Rekorder DVDR3570H, DVDR3575H und DVDR3595H. Im März 2008 wird auch der DVDR5570H, das teuerste Modell mit dem Werbe-Blocker, auf den Markt kommen.


Auch ein interessantes Feature: Man muß mit dem DVD-Rekorder gar nicht mehr vor dem Fernseher sitzen, um etwas zu sehen, es geht auch von der Seite - zumindest, wenn man diesem Philips-Pressefoto glauben darf... (Bild: Philips)

Eine weitere Neuheit, die alle DVD-Rekorder der neuen Serie bieten, ist die HDD Media JukeBox. Hier können Musiktitel, Videos oder Fotos, die auf anderen Medien gespeichert worden sind, über die schnelle USB 2.0-Schnittstelle auf der Festplatte archiviert werden. Für Ordnung und eine gute Auffindbarkeit gibt es ein übersichtliches Ordnersystem, das bei Fotos auch eine Thumbnail-Vorschau bietet. So stehen beispielsweise immer die schönsten Fotos für eine Diashow im Freundeskreis zur Verfügung.

Die Besonderheit der HDD Media JukeBox gegenüber ähnlichen Features anderer Geräte: Sie ist keine Einbahnstraße; die Dateien können auch wieder über die USB-Schnittstelle abgerufen und auf einem externen Datenspeicher abgelegt werden. Der Harddisk-/DVD-Recorder wird damit zur Multimedia-Datenbank des ganzen Hauses. Für die vom DVD-Rekorder aufgenommenen Filme trifft dies allerdings nicht zu: nur was über USB eingespielt wurde, kann auf diesem Wege auch wieder das Gerät verlassen.

Die neuen Recorder bieten auch besonders hohe Bildqualität, indem sie DVD-Inhalte in High -Definition-Bilder mit höchster Auflösung (1080p)hochskalieren und über die HDMI-Schnittstelle (nicht bei DVDR3570H) verlustfrei an HD-Fernseher geben. Für ein echtes Heimkino-Erlebnis ermöglicht der DVDR5570H zudem Aufnahmen im 5.1-Kanal-Surround-Sound, was bei DVD-Rekordern bisher fehlte und nur bei Softwarelösungen zu finden war.


DVDR3595H (Bild: Philips)

Die Modelle bieten Festplattenkapazitäten von 160 oder 250 Gigabyte. Der Time-Shift-Buffer ist stets aktiv, mit ?Pause Live TV?, das die jederzeitige Kontrolle des laufenden Programms mit einem einzigen Knopfdruck erlaubt, kann die Sendung angehalten und anschließend an gleicher Stelle fortgesetzt werden. Oder es ermöglicht den Sprung zurück zum Live TV-Bild. ?Flex Time? macht es wiederum möglich, eine laufende Sendung oder einen Film bereits anzusehen, während die Aufnahme ohne Unterbrechung fortgesetzt wird.

Mit ?Instant Replay? wird jede spannende Action-Szene oder ein erinnerungswürdiger Dialog mit einem einzigen Knopfdruck nochmals wiederholt. Sollte dagegen der Filmgenuss einmal unterbrochen werden, hält die Funktion ?Pause Live TV? den Streifen an, um ihn zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Nur über den Live-Zeitpunkt hinaus vorspulen kann man bislang nicht. Gewisse Ähnlichkeiten mit Mel Brooks' "Space Balls" scheinen unvermeidlich...

Preise und Verfügbarkeiten:

  • DVDR3570H mit 160 GByte: 399,99 Euro (UVP), verfügbar seit Oktober 2007

  • DVDR3575H mit 160 GByte, HDMI: 449,99 Euro (UVP), verfügbar seit November 2007

  • DVDR3595H mit 250 GByte, HDMI: 499,99 Euro (UVP), verfügbar seit November 2007

  • DVDR5570H mit 250 GByte, HDMI, DVB-T: 599,99 Euro (UVP), verfügbar ab März 2008

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!