Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.09.15

Perch: variabler und günstiger Stehtisch-Aufsatz für Schreibtische

30924cd233883b0891147121ba2b7063_original

Perch ist ein Stehtisch oder besser gesagt, ein Aufsatz, der einen normalen Schreibtisch in einen variablen Stehtisch verwandelt. Perch besteht aus Holz und wird ohne Schrauben zusammengesetzt. Die Konstruktion hält allein durch raffinierte Steckverbindungen. Ebenso raffiniert: Die Höhe der Platten lässt sich in Sekundenschnelle verändern.

30924cd233883b0891147121ba2b7063_original

Acht Monate soll die Entwicklung des Stehtisch-Aufsatzes Perch gedauert haben. Nach dieser langen Zeit hat das Gestalten und Testen nun ein Ende, das Ergebnis ist, laut Entwicklern, der preiswerteste und variabelste Sitz-/Stehtisch. Der Übergang vom Sitzen zum Stehen soll innerhalb weniger Sekunden erledigt sein, und das ganz ohne Motor.

Die zwei bis drei Tischplatten (je nach Modell) lassen sich ganz einfach lösen und verstellen, auch wenn Rechner und Drucker darauf stehen. Das ist auch gut so, schließlich ist ein stehend verbrachter Acht-Stunden-Tag auch nicht gerade das Gesündeste. Es kommt auf den permanenten Wechsel zwischen Stehen und Sitzen an.

Im folgenden Video präsentieren die Entwickler ihren Stehtisch Perch.

Perch wird ohne Werkzeug zusammengebaut und soll stabil und wackelfrei stehen, ohne Schrauben und Nägel, einfach durch raffinierte Verzahnung der der Elemente. Es gibt zwei Versionen, eine schmalere mit rund 74 cm Breite und eine breitere mit 96,5 cm Breite. Die Breite Version wird aus acht Teilen zusammengesetzt, die schmalere aus sechs Teilen. Alles also sehr übersichtlich.

Die Seitenteile und die Rückseite besitzen viele Aussparungen, was es erleichtern soll, die nötigen Kabel an Rechner, Bildschirm oder Drucker anzuschließen. Auch in den verstellbaren Platten sind Aussparungen vorgesehen, als Kabelführungen und zur einfachen Höhenverstellung. Schließlich muss man ja irgenwo anfassen können.

Wirklich variabel, dieser Aufsatz. Vielleicht nicht ganz so bequem wie ein Stehtisch, der sich per Motor in der Höhe verstellen lässt, aber dafür auch deutlich günstiger.

Für einen Perch zahlt man umgerechnet rund 175 Euro für die schmale Variante oder 200 Euro für die breite, plus 30 Euro Versandkosten. Die Kickstarter-Finanzierung läuft noch bis zum 1. November 2015, das Ziel ist schon längst erreicht. Im Februar 2016 sollen die Perch-Aufsätze an die Kickstarter-Unterstützer versendet werden. Weitere Infos gibt es auf Kickstarter. Die eigene Website von Perch leitet im Moment direkt auf die Kampagne um.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer