29.09.10

Paya Tech Flyinglift: Quadrocopter zur Luftüberwachung

Paya FlyingLift

Mit dem Quadrocopter FlyingLift werden Videoaufnahmen aus der Luft für Jedermann möglich. Für jdermann mit dickem Geldbeutel, heisst das.

Ferngesteuerte Autos und Flugzeuge begeistern Jung und Alt. Ganz groß im Kommen sind Quadrocopter, die wie Hubschrauber schweben und dennoch leichter zu bedienen sind. Statt sie nur zur Freude durch die Luft schweben zu lassen, sieht Paya Technology Potential in Kamera-Aufnahmen aus der Luft.

Der Quadrocopter FlyingLift besteht zu großen Teilen aus Carbon und Flugzeugaluminium, das soll ihn leicht und wendig machen. Die 13 Zoll großen Propeller und seine angeblich hochwertigen Lager sollen eine ruhige und stabile Lage in der Luft garantieren. Damit ist der Hubschrauber bestens gerüstet für seine eigentliche Aufgabe: Kameras bis maximal 500 Gramm Gewicht in die Luft zu heben und ohne Verwacklungen zu balancieren.Um von unten weiterhin die Kontrolle zu behalten, ist der FlyingLift vollgestopft mit Technik. Zur Orientierung sind ein GPS-Empfänger und eine Webcam verbaut. Diese streamt Livebilder an den Empfänger; richtet man sie in die gleiche Richtung wie den angehängten Camcorder aus, kann man seine Aufnahmen spielend überprüfen. Und das aus bis zu 300 Metern Entfernung.

 

Soviel Distanz zu überbrücken verlangt mehr als nur ein kleines Kästchen. Das große Paket findet in einem Tagesrucksack Platz und umfasst den Empfänger mit Stromversorgung, sowie eine Sonnenbrille mit Display, die sogenannte Pirate Eye. Sie versorgt ein Auge mit den Webcam Bildern und läßt das andere frei, um den Quadrocopter zu beobachten.

Ganze fünf Stunden soll der Quadrocopter schweben können und durch Verwendung von Standardbauteilen leicht selbst zu reparieren sein - ein klares Argument für Fluganfänger.

Noch steht kein Preis fest, doch bei dieser Austattung wird man einen vierstelligen Preis erwarten müssen.

Weitere Bilder und Infos bei FlyingLift.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer