Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.10.13

Parrot Flower Power: Dieses Gadget rettet Pflanzen das Leben

Flower Power: Gadget in Zweigform retten Pflanzen das Leben. Alle Bilder: Parrot

Der Technikhersteller Parrot hat sich mit der AR.Drone einen Namen gemacht. Doch es gibt auch weitere Gadgets aus dem Hause der Franzosen. Das neueste darunter: Flower Power, ein Wächter, der sich um Pflanzen kümmert und sich auf dem Smartphone meldet, wenn wir etwa die Zimmerpalme zu wenig gießen.

Parrot Flower Power: Sieht aus wie ein Zweig und rettet Pflanzen das Leben. Alle Bilder: Parrot

2013 ist das Jahr, in dem jedes Gadget einen Anschluss zum Smartphone, ein eigenes Online-Portal oder gar eine eigene Community obendrauf bekommt. WLAN und zuletzt immer häufiger Bluetooth Low Energy machen es möglich. Die Schnittstelle in Bluetooth 4.0 benötigt bei einer viel höheren Reichweite als frühere Bluetooth-Versionen deutlich weniger Strom und eignet sich dabei für eine Vielzahl von Anwendungen wie intelligente Türschlösser, Thermostate oder eben Hilfsmittel für die Botanik.

So gibt es bereits Gadgets, die sich melden, wenn es einer Zimmerpflanze in ihrem Topf zu trocken wird. Einen Anschluss ans Smartphone mit einem eigenen Alarm dürfte man in dieser Industriesparte hingegen bisher noch nicht gesehen haben. Parrot will es mit dem Flower Power jetzt möglich machen. Das schöne daran: Das Gadget sieht dabei selbst aus wie ein Zweig und fällt deswegen kaum auf.

6.000 Pflanzen in der Datenbank

Parrot hat dabei eigentlich an alles gedacht. Flower Power ist mit Sensoren ausgestattet, die die Feuchtigkeit und den Nährstoffgehalt des Bodens ebenso messen wie die Umgebungstemperatur und die Lichtstärke. Beim Setup kann der Nutzer auf die Datenbank zurückgreifen, die über 6.000 Pflanzen und auch Bäume und Gemüsesorten umfasst. Um die Datenbank zu erstellen, hat Parrot mit Forschern in Frankreich, den USA und den Niederlanden zusammengearbeitet. In einem schönen Zeitraffer-Video stellt Parrot das Gadget kurz vor:

www.youtube.com/watch

Flower Power sagt dem Nutzer also schon vom ersten Tag an, ob die Pflanze so überhaupt richtig steht und genug Sonne bekommt. Das Gadget "weiß", wie oft sie gegossen und wann gedüngt werden muss. Flower Power ist wasserdicht (IPX5 und IPX7) dank Ultraschallverschweißung und temperaturbeständig bei -10 bis +55 Grad Celsius. Die AAA-Batterie soll bis zu sechs Monate durchhalten. Flower Power lässt sich ebenso für Zimmerpflanzen wie für Pflanzen im Garten einsetzen.

Alle 15 Minuten protokolliert das Gadget den Zustand des Bodens - nicht der Pflanze - und sendet die Daten an ein dafür konfiguriertes Smartphone - allerdings nur, wenn sich dies in der Nähe befindet. Die Daten werden dem Nutzer auf einer App in einem Diagramm angezeigt. Erscheinen die Werte in einem grünen Hintergrund, ist alles in Ordnung. Bei rot ist eine sofortige Handlung notwendig. Die App sendet dann zusätzlich per Push einen Alarm auf das Endgerät.

Erst einmal nur für iOS, in der Menge teuer

Zwar gibt Parrot an, dass Flower Power mit Smartphones und Tablets kompatibel sei, die mit Bluetooth 4.0 Low Energy ausgestattet sind. Aktuell gibt es die App allerdings nur für Apple-Geräte (ab iPhone 4S, iPad 3, iPad mini und iPod touch der 5. Generation). Andere Systeme scheint Parrot hier noch nicht zu unterstützen. Ab November soll es Flower Power für eine unverbindliche Preisempfehlung von 49 Euro bei Amazon, eBay, MediaMarkt und Saturn auch in Deutschland zu kaufen geben. Flower Power steht in den Farben Grün, Braun und Blau zur Auswahl.

Für Menschen ohne einen grünen Daumen wie mich eine schöne Idee, die so manche Pflanze retten und und Hinweise darüber geben kann, warum einige unserer Ausflüge in die Botanik so grandios scheitern. Für einen flächendeckenden Einsatz zu Hause erscheint mir die Flower Power etwas zu teuer, auch wenn die Technik den Preis vielleicht rechtfertig. Meist hat man ja nicht nur eine Zimmerpflanze, sondern gleich ein halbes Dutzend. Die Kosten für die Rettung der Pflanzen mit Flower Power ginge dann schnell in die Hunderte.

Mehr Informationen auf der Herstellerseite Parrot Flower Power

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer