Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

09.03.06

Panasonic-Pressekonferenz: Blu-ray und mehr SD-Kapazität

Auch Panasonic stellte heute an einer Pressekonferenz interessante Neuheiten vor:

Beschreibbare Blu-ray-Discs sollen schon im Frühjahr in Europa erscheinen. Verfügbar sein werden Kapazitäten von 50 GB und 25 GB. Solche Datenmengen sind nötig für HDTV und natürlich angenehm für den PC-Sektor, denn endlich gibt es wieder mal ein billiges Speichermedium, das mit den explodierenden Harddisk-Kapazitäten mithalten kann. Die Datentransferrate ist mit 72MB/s auch schon ganz vernünftig.

Auch bei Flash-Speicherkarten wachsen die Kapazitäten: Panasonic kündigte eine Karte nach dem neuen SDHC-Standard (Secure Digital High Capacity) an, auf die 4GB passen. An Verwendungsmöglichkeiten für so viel Speicher mangelt es keineswegs. Panasonics neuste Generation von Videokameras beispielsweise arbeitet vorzugsweise mit SD-Karten statt Tape als Speichermedium. Die neue SDHC-Norm soll Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 32 GB ermöglichen und legt verbindliche Datentransferraten fest. Leider sind dafür aber neue Geräte nötig, denn in bisherige SD-Slots passen die neuen Karten nicht.

Wie andere Hersteller auch wirft Panasonic mit Neuankündigungen im HDTV-Bereich nur so um sich: An der CeBIT werden allein acht neue Plasma-Screens und fünf LCD-Fernseher vorgestellt. Passend dazu gibt es natürlich auch Home-Networking-Lösungen.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer