Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.09.11

Orbotix Sphero: Kugelroboter als Spielzeug für Nerds und Katzen

Orbotix Sphero - Roboterball mit Fernsteuerung {pd Orbotix;http://www.orbotix.com/pressdocs/}

Das Unternehmen Orbotix bringt Sphero auf den Markt: einen Roboter mit dem Aussehen einer Billardkugel und der Grösse eines Baseballs, der sich via Bluetooth mit dem Smartphone fernsteuern lässt. Ein nicht ganz billiges Nerd-Spielzeug.

Wer braucht schon eine Kugel wie Sphero, die er über sein Android- oder iOS-Smartphone fernsteuern kann? Natürlich niemand. Trotzdem scheint es einen Markt dafür zu geben. Das Spielzeug für den Technikgebeisterten wurde auf der Messe für Unterhaltungselektronik CES 2011 erstmals vorgestellt. Seitdem warten Nerds und ihre Katzen auf das neue Spielzeug.

Wie ein simpler analoger Ball kann auch Sphero nicht viel mehr als herumrollen (und leuchten). Und doch scheint es für Mensch und Tier äusserst unterhaltsam zu sein, sich damit zu beschäftigen, wie das folgende Video zeigt.

Gesteuert wird Sphero per Bluetooth über eine eigene App für Android und iOS, auch eine KittyCam-App gibt es schon, mit der man gleichzeitig Sphero steuern und seine Katze beim Verfolgen filmen kann.

Für Entwickler, wie weitere Apps für Sphero entwickeln wollen, gibt es ein Software Development Kit und eine Programmierschnittstelle (API). So ist zum Beispiel auch eine Golf-App für Sphero möglich.

Der Roboterball Sphero wird über Induktion geladen und besitzt eine Internetseite, auf der es mehr Informationen gibt. Hier kann man ihn auch vorbestellen. Die Spheros werden Ende des Jahres für USD 129,99 (EUR 95,50) verkauft und der Reihe nach verschickt. Wer zuerst bestellt, erhält seinen Sphero auch zuerst.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer