25.11.11

Or Levithe MMI: Kamera nutzt Smartphone als Display und Fernbedienung

MMI Kamera {Designboom;http://www.designboom.com/weblog/cat/16/view/17739/mmi-remote-controlled-camera-smartphone-app-by-or-leviteh.html}

Der israelische Product Designer Or Levithe hat sich MMI einfallen lassen: eine kleine Kamera, die über eine App ferngesteuert wird und das Smartphone als Display nutzt.

 

MMI ist eine Kamera ohne Display und Bedienelemente. Das ist alles ausgelagert, denn MMi wird über eine App bedient. Der Motivausschnitt erscheint auf iPhone, iPod Touch oder iPad, ebenso die Bedienelemente.

Diese Trennung von Aufnahme- und Bedieneinheit macht MMI extrem vielseitig.

Ein Clip auf der Rückseite dient als Aufsteller, ausserdem kann MMi natürlich auf einem Stativ befestigt werden. Zusätzlich lässt sich der Clip mit einem Saugnapf oder Magneten aufrüsten, so dass die kleine Kamera so ziemlich überall Halt findet. Der folgende Clip zeigt die Einsatzmöglichkeiten.

Sieht schon sehr praktisch aus, das Ganze. Alle möglichen Einstellungen sollen sich vom Smartphone aus kontrollieren lassen, nicht nur Zoom, Fokus und Weissabgleich oder ähnliches, sogar der Bildausschnitt kann durch ein Kippen des Objektivs verändert werden.

Allerdings wird nicht ganz klar, ob es sich dabei momentan noch um ein Konzept handelt oder ob MMI schon zur Produktionsreife gelangt ist. Die Idee jedenfalls ist sehr gelungen, und mit dem richtigen Preis verkauft sich diese Kamera bestimmt.

Schliesslich handelt es sich ja mehr oder weniger um ein Fotozubehör für das iPhone, und wie wir in den letzten Tagen gesehen haben, geht da so gut wie alles. Wobei mir die Einsatzmöglichkeiten der MMI mit ihrem Zoomobjektiv deutlich grösser zu sein scheinen als bei den Retro-Aufsätzen von Photojojo und Holga.

via Design Boom und Or Levithe

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer