28.11.13

Open Source Digital Katana: Mit einem Holz-Katana durch die virtuelle Zombieapokalypse

4a6228f1aab9b42f0e91f1d32f39af1e_large

Rollende virtuelle Zombieköpfe und echte Wohnzimmervasen sind mit diesem Gadget vorprogrammiert: Das Holzkatana ist mit Sensoren bestückt, die Bewegungen auf den Computer übertragen und Spiele noch realistischer steuern.

Holz-Katana als Ausgangsprodukt

Böse Zungen behaupten, Spielen am Computer mit Maus und Tastatur sei unnatürlich und nicht intuitiv. Mit der Wii wurde Gesten- und Bewegungssteuerung für Computerspiele massenkompatibel. Mit Kinect, Wii und Co. können wir digitale Spiele realistischer steuern.

Mit meiner ersten Wii bin ich spielerisch an meine körperlichen Grenzen gestoßen. Während Sport für mich sonst eher abschreckende Wirkung hatte, habe ich sowohl das Boxen-Spiel als auch Tennis auf der Konsole geliebt. Zu verschiedenen Spielen gab es dann neue Kontrolleraufsätze dazu. Ein Angelspiel kam zum Beispiel mit einem Angeladapter mit Kurbel, um die Bedienung des virtuellen Angelns realistischer zu gestalten.

Das Holz-Schwert "Digital Katana" mit den Sensoren schlägt in die gleiche Kerbe, denn mit ihm lassen sich Spiele über das Holzschwert steuern. Mittels Kickstarter und einem Prototypen wirbt der junge Australier Paul Taylor für seine Idee. In einem Video wird die Übertragung der Bewegungen an den PC demonstriert.

www.youtube.com/watch

Auch wenn ich die Idee wirklich sehr begrüße, sehe ich in dem Katana das gleiche Problem wie in den Wii-Kontrollern: Sie stellen eine potenzielle Gefahr für Mitmenschen und Inneneinrichtung dar. Während man zahlreiche Berichte über zerstörte Fernseher durch Wii Nunchuks liest, hat ein Katana da noch einen ganz anderen (potenziellen) Zerstörungsumkreis.

Wenn man nicht unbedingt in einem riesigen Loft wohnt oder das Schwert draußen verwendet, halte ich es nicht für sonderlich alltagstauglich. Vielleicht schafft es Paul Taylor, eine etwas wohnzimmertauglichere Version zu entwickeln. Trotz dieser Bedenken freue ich mich über jede Idee zur alternativen Steuerung von Computerspielen, die Abwechlung ins Spielerlebnis bringen.

Wer das Katana-Projekt unterstützen möchte, hat noch bis zum 12. Dezember Zeit, den dann läuft die Kickstarter-Aktion aus. Mehr Infos zur verbauten Technik befinden sich auf der Kickstarter-Projektseite.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!