Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.08.09

O2 UMTS Netz: Skype-Nutzung ist offiziell erlaubt

O2- VOIP im UMTS-Netz von O2 erlaubt (Bild: KaiZantke)

Die Telefonica Tochter O2 erlaubt VOIP-Nutzung im Funknetz.

O2- VOIP im UMTS-Netz von O2 erlaubt (Bild: KaiZantke)Die Pressemitteilung heute schlug ein wie eine Bombe. Zwar hatte O2 schon angekündigt, man werde den Wünschen der Kunden nachkommen, doch dass man dieses Politiker-Versprechen tatsächlich einhalten würde, überraschte dann doch. O2, der drittgrößte oder zweitletzte Provider neben Vodafone und T-Mobile, macht damit die Voice-over-IP-Nutzung (VOIP) im Datennetz legal möglich.

Da ich zuerst an einen Fehler dachte, habe ich nochmals im Kundenservice nachgefragt und bekam unisono die gleiche Antwort: "Bitte haben sie einen Moment Geduld ich werde einmal nachfragen müssen..- Ja, das stimmt, wir haben es auch erst heute mitgeteilt bekommen."

Natürlich war man auch zuvor schon in der Lage VOIP-Dienste zu nutzen, es konnte aber vorkommen, dass man dafür dann zur Kasse gebeten wurde, da in den AGBs diese Verwendung der Datendienste abgelehnt wurde.

Skype Datenpakete lassen sich nur schwer filtern, da sie vom normalen Internetbrowsen nicht zu unterscheiden sind. Nur durch den Einsatz von Datensniffern, einem Mithorchen, wäre es möglich das zu verhindern. Die Eingriffe in die Privatsphäre und der finanzielle Aufwand könnten auch ein Grund für die Entscheidung gewesen sein die VOIP-Nutzung zu erlauben, nicht zu vergessen die unwahrscheinliche Publicity die man als Vorreiter dafür bekommt und die moralische Sympathie, weil Handynutzer das schon lange forderten..

Entweder die Blase platzt und das O2-Netz bricht unter der Last zusammen oder- was wahrscheinlicher sein dürfte, die anderen Provider ziehen nach, aus Furcht die Kunden könnten abwandern.

Link zur Pressemitteilung.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer