16.05.12

O-Synce screen-eye x: Die Trainingsdaten immer im Blick

O-Synce screen-eye x (Bild: O-Synce)

Mit dem Sportcomputer "screen-eye x" der Marke O-Synce behält man stets die persönlichen Leistungsdaten im Blick. Dazu setzt man sich die Kappe auf und liest im Schild die Daten ab – wie bei einem Heads-Up-Display.

Joggen macht Spaß. Sport generell ist nicht nur gesund, sondern auch entspannend. Aber man sollte es damit nicht übertreiben, weshalb es Puls- und GPS-Uhren gibt. Allerdings muss man beim Laufen immer wieder den Blick von der Straße auf das Handgelenk wandern lassen. Einen völlig neuen Weg beschreitet die deutsche Firma "O-Synce" mit ihrem "screen-eye x": Alle Daten werden in einem Heads-Up-Display dargestellt.

Statt Pulsuhr gibt es eine Kappe auf, statt stromfressender Beleuchtung 30 Stunden Akkulaufzeit! Im Schild ist ein Laufcomputer integriert, dessen Display durch das Umgebungslicht von hinten beleuchtet wird. Laut Susan Ethé, Öffentlichkeitsarbeit O-Synce, reicht selbst Sternenlicht noch aus, um das Display ablesen zu können - dafür gibt es die "Lichtsammelfolie"; im Schild als grünes Dreieck zu erkennen.

Ein monochromes, grünes LC-Display zeigt sofort die momentanen Daten an:

  • Herzfrequenz (Durchschnitt, Max, HF-Zonen und einen optischen Alarm)
  • Kalorienverbrauch
  • Stoppuhr
  • exakte Temperatur, da am Schild gemessen, fern vom Körper
  • ANT+ kompatibel
  • über einen Fußpod auch Schrittfrequenz, Entfernung und alles was damit zusammenhängt.

Da es sich um einen vollständigen Sportcomputer handelt, kann man alle Daten über eine microUSB-Schnittstelle auslesen.

Erster Kurztest überzeugt

Ein kurzer Test auf der MLP Marathon Messe begeisterte sofort. Ein schneller Blick genügt, um wackelfrei die Informationen abzulesen. Dabei werden immer zwei Zahlen dargestellt - zum Beispiel HF und Zeit oder Entfernung etc. Als Zahlenjunkie wie mich etwas gewöhnungsbedürftig, da meine Uhr bisher vier Abshcnitte darstellt. Doch der Vorteil, ohne Interaktion jederzeit nachschauen zu können, übertrumpft den Nachteil bei weitem.

Das O-Synce screen-eye x könnte sich durch seine enorme Laufzeit von 30 Stunden klar von der Konkurrenz absetzen und das ein oder andere Siegertreppchen erklimmen - wir sind gespannt.

Etwa Ende Juni 2012 wird O-Synce screen-eye x für 150 Euro verfügbar sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!