Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.12.08

Nokia N97: iPhone Killer - Jetzt aber wirklich

Nokia N97 - UMTS, Touchscreen, bis zu 48GB Speicher

Nokia hat heute auf der Nokia World in Barcelona das neue N97 vorgestellt, mit dem man das iPhone angreifen möchte.

Die letzten Nachrichten aus dem Hause Nokia waren nicht die allerbesten, denn man hat beschlossen, sich aus dem japanischen Markt zurück zu ziehen, wie die Financal Times meldete. Besser soll es demnächst in Europa und den USA laufen. Dafür soll auch das neue Nokia N97 sorgen. Die ersten Daten klingen vielversprechend:

Die erste Neuerung, die einem sofort auffällt: Nokia hat endlich einen Touchscreen. Das 3.5 Inch TFT 16:9 Display hat eine Auflösung von 640x360 Pixel, was fürs Netz auf jeden Fall schon mal reichen soll.

Dazu kommen natürlich die Feature, die man von einem Smartphone dieser Klasse erwarten kann. WLAN, Bluetooth, GPS, UMTS, GPRS und EDGE. Die Kamera leistet 5 MP und hat einen Blitz sowie ein Videolicht. Ansonsten gibt es die üblichen Zusatzfunktionen wie ein Radio und einen mp3-Player. Damit man die ganzen Daten auch auf dem Handy unterbringen kann, hat Nokia nicht beim Speicher gegeizt. Satte 32 GB bringt das N97 schon von Haus aus mit, dazu kommen weitere 16 GB, wenn man den microSD Anschluss voll ausnutzt.

Obwohl das Display groß ist und der Handy viel Technik mit sich rumschleppt, soll der Akku selbst innerhalb des UMTS Netz fünf Stunden Sprechzeit bieten. Standby liegt angeblich bei 16 Tagen, den mp3 Player kann man im Offline/Flugzeug-Modus 37 Stunden lang betreiben.

Nokia will mit dem N97 ganz klar das iPhone angreifen, was auch notwendig ist, denn das Handy von Apple entwickelt sich weltweit zu einem Verkaufschlager. Deswegen hat man den Preis für das neue Premium-Handy auch im iPhone Bereich angesiedelt. 650 Euro veranschlagt Nokia für das Gerät und der Strassenpreis dürfte kurz nach der Veröffentlichung im ersten Quartal 2009 schnell unter der 600 Euro Marke liegen.

Ein kleines Demo-Video gibt es bei Nokia (Quicktime, direkt)

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer