22.05.09

Nokia 6600i - Kompakter Slider

Nokia6600i - UMTS Handy für wenig Geld (Bild: Nokia)

Mit dem 6600i stellt Nokia ein kleines Handy mit UMTS-Empfang vor.

So schön Smartphones auch sein mögen, die meisten sind doch ziemliche Brocken und liegen schwer in der Anzugtasche. Wer sowieso nur telefonieren möchte, der sucht eher ein kleines und vor allem kompaktes Handy, das man auch mal in die Hosentasche stecken kann. Das Nokia 6600i soll diese Eigenschaften haben und zusätzlich gibt es noch eine Art Touchscreen "light".

Das nur 2.2 Zoll große Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln hat einen integrierten Sensor. Der kann allerdings nicht viel, denn mit ihm lassen sich Anrufe ablehnen oder der Wecker ausstellen. Nette Idee, aber bei einem Slider liegen diese Tasten sowieso sehr prägnant auf der Vorderseite:

UMTS gibt es, auch Bluetooth, aber einen WLAN-Empfänger haben die Finnen weglassen. Dafür hat man bei der Kamera drauf gelegt.

Die 5 MP Kamera hat einen 8fachen Digitalzoom und ist gleich mit zwei LED-Lichtern ausgestattet. Zusätzlich nimmt sie Videos in einer Größe von 640 x 480 Pixeln auf.

Obwohl es kein WLAN gibt, hat man einen xHTML Browser hinzu gepackt und Nokia Maps findet man auch. Mit denen läßt es sich auch navigieren, allerdings muss man dafür bei Nokia auch ein gesondert zu bezahlendes Abo abschliessen. Da man ein solches Telefon noch selten mit einer Daten-Flatrate bucht, kann die Sache schnell teuer werden. Negativ ist mir bei der Durchsicht der ersten Daten die Akku-Laufzeit aufgefallen. Nokia gibt im UMTS-Betrieb gerade mal 3 Stunden Sprechzeit an. Das ist doch arg knapp.

Das Handy wird im Herbst auf den Markt kommen und vermutlich ohne Vertrag um die 240 Euro kosten.

 

 

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!